Umweltrecht

Versteyl-Gründungspartner verstorben

Der Gründer der Kanzlei Prof. Versteyl, Prof. Dr. Ludger-Anselm Versteyl, ist Ende April im Alter von 71 Jahren verstorben. Der bekannte Umweltrechtler und Notar hatte die Kanzlei 1988 im niedersächsischen Burgwedel gegründet. Versteyl hatte sich im vergangenen Jahr aus der operativen Arbeit in der Kanzlei zurückgezogen, gehörte ihr aber bis zuletzt als Partner an.

Teilen Sie unseren Beitrag
Versteyl_Ludger-Anselm
Versteyl_Ludger-Anselm

Neben seiner Arbeit als Rechtsanwalt und Notar widmete sich Versteyl zahlreichen Tätigkeiten in Unternehmen, Expertenkommissionen und an Universitäten. So war er über zehn Jahre lang Vorsitzender des Verwaltungsrates von Wülfing Pharma, außerdem unterrichtete er Umweltrecht und Europäisches Umweltrecht an der Universität Lüneburg. Von 1998 bis 2012 war er Richter am niedersächsischen Anwaltsgerichtshof, ab 2003 als Vorsitzender Richter. Von 2005 bis 2011 war er als Vertreter des EU-Parlaments im Verwaltungsrat der Europäischen Umweltagentur.

Die Kanzlei Prof. Versteyl war nach der Gründung 1988 lange Jahre als kleine Einheit tätig, Mitte der 1990er- und 2000er-Jahre wuchs sie auf insgesamt vier Büros in Niedersachsen und Berlin mit inzwischen 21 Berufsträgern. Sie ist vor allem durch ihre Expertise für Umwelt- und Planungsrecht bekannt, hat aber auch Schwerpunkte im Arbeits- und Verwaltungsrecht.

Seine Nachfolge hatte Versteyl bereits geregelt und die Kanzleiführung an die Partner Thomas Weißenborn, Dr. Christian von Waldthausen, Dr. Holger Jacobj, Clemens Stroetmann und Joachim Meyer übergeben. Diese wollen, seinem Wunsch gemäß, den Kanzleinamen beibehalten.

Artikel teilen