Verstärkung für Stuttgart

Baker Tilly holt Public Sector-Team von PwC

Autor/en
  • JUVE

Baker Tilly verstärkt ihre Industriegruppe Public Sector/Energy: Von PricewaterhouseCoopers kommt ein insgesamt zehnköpfiges Team um Dr. Michael Klett (50). Der erfahrene Rechtsanwalt und Steuerberater soll zum April 2019 als Partner den bundesweiten Ausbau der Gruppe vorantreiben.

Teilen Sie unseren Beitrag
Michael Klett
Michael Klett

Klett war seit 2004 bei PwC in Stuttgart tätig, wo er im Verlauf seiner Karriere Partner wurde und am Auf- und Ausbau des Standorts beteiligt war. Traditionell gilt PwC hierzulande als bestens verdrahtet im öffentlichen Sektor. Begonnen hat Klett seine berufliche Laufbahn 2000 bei Ernst & Young.

Er wird bei seinem Wechsel von einem Team von zehn Rechtsanwälten, Steuerberatern sowie Wirtschaftsprüfern begleitet, das bereits zum Anfang des Jahres zu Baker Tilly kommt. Die Mannschaft arbeitet schon seit mehreren Jahren zusammen. Das Team berät die öffentliche Hand, schwerpunktmäßig Kommunen und deren Beteiligungsunternehmen, insbesondere Versorgungsunternehmen, sowohl rechtlich als auch steuerlich.

Bei Baker Tilly verstärken sie die Industriegruppe Public Sector/Energy, die deutschlandweit bereits rund 30 Berufsträger umfasst. In Zusammenarbeit mit dem Team um Ursula Augsten, Expertin für die Besteuerung der öffentlichen Hand, und den Teams für Audit und prüfungsnahe Beratung soll so in Stuttgart ein neuer Knotenpunkt für die integrierte Beratung des öffentlichen Sektors entstehen. „Die öffentliche Hand steht vor enormen Herausforderungen. Entsprechend steigen auch die Anforderungen an uns als Berater, die den Anspruch haben, diesen Wandel mit zu gestalten“, sagt Wolfgang Richter, Co-Managing-Partner bei Baker Tilly zu den Neuzugängen. (Ulrike Barth)

Wir haben den Artikel am 10. Januar ergänzt.

Artikel teilen