Zuwachs im Regulierungsrecht

Noerr nimmt bekannten Partner von Dolde Mayen auf

Noerr verstärkt ihre Regulierungspraxis mit Dr. Frank Hölscher, einem der Gründungspartner von Dolde Mayen & Partner. Der 57-jährige Spezialist für Telekommunikation und Energie kommt als of Counsel und soll als Teil der von Frankfurt und Berlin geführten Praxisgruppen sein Geschäft weiterführen.

Teilen Sie unseren Beitrag
Frank Hölscher
Frank Hölscher

Hölschers anwaltliche Karriere begann um die Jahrtausendwende bei dem Telekommunikationsspezialisten Prof. Dr. Joachim Scherer bei Baker McKenzie. Zum Partner wurde Hölscher, der auch zum Verfassungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht berät, bei Redeker Sellner Dahs. Die Kanzlei verließ er gemeinsam mit Prof. Dr. Thomas Mayen 2009, um sich mit dem Stuttgarter Team um Prof. Dr. Klaus-Peter Dolde zusammenzuschließen.

Neben Prof. Dr. Thomas Mayen gilt Hölscher im Markt als ausgewiesener Regulierungsstratege. Mit weiteren Partnern am Bonner Standort gehört vor allem die Beratung der Deutschen Telekom zu ihrem Kerngeschäft. Hölscher vertritt den Konzern in Regulierungsverfahren gegenüber der Bundesnetzagentur unter anderem wenn es um Fragen des Festnetzes geht. Aber auch im Energiesektor ist Hölscher für seine Prozessführung auf der Seite von Netzgesellschaften wie Open Grid Europe bekannt.

Bei Noerr wird Hölscher sowohl die Energie- als auch die Telekommunikationsberatung verstärken. Mit Partner Dr. Tobias Bosch gehört die Kanzlei schon seit einigen Jahren neben Dolde Mayen & Partner zu den Stammmandanten der Deutschen Telekom. Die Praxis wird von Dr. Tobias Frevert von Berlin aus geleitet. Bei der Energieberatung füllt Hölscher mit seinem netzregulatorischen Fokus die letzte Lücke im Angebot der Praxis, die der Frankfurter Partner Christof Federwisch führt. Spezifisch mit Regulierungsthemen sind bei Noerr in beiden Praxisgruppen sieben Berufsträger befasst. Beide Sektorgruppen beschäftigen insgesamt jedoch rund 25 Anwälte, davon zehn auf Partnerebene.

Für die weitgehend partnerzentrierte Einheit von Dolde Mayen & Partner ist der Weggang von Hölscher ein Verlust. Losgelöst von seinem Ausscheiden arbeitet die Kanzlei standortübergreifend an einem Generationswechsel. Seit dem vergangenem Jahr hat die Sozietät fünf Associates eingestellt, drei davon in Bonn. Nach dem Ausscheiden von Hölscher beraten am Bonner Standort dann insgesamt sechs Berufsträger im Öffentlichen Recht, davon drei Equity-Partner. (Martin Ströder)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema