Artikel drucken
29.09.2005

Auf Werbetour: Freshfields berät Ströer bei Expansion

Der Außenwerbe-Vermarkter Ströer Out-of-Home Media AG aus Köln hat die Deutsche Eisenbahn-Reklame GmbH (DERG) von der Deutschen Bahn AG erworben.Die DERG vermietet Werbeflächen in Bahnhöfen und Zügen. Die Finanzierung der Transaktion wurde durch die US-Beteiligungsgesellschaft Cerberus arrangiert.

Ströer setzte sich in einem Bieterverfahren durch und schloss im Zuge der Transaktion zugleich einen Werbeflächenvertrag mit der Deutschen Bahn ab. (Astrid Jatzkowski)

Berater Ströer
FRESHFIELDS BRUCKHAUS DERINGER (Köln): Dr. Ludwig Leyendecker (Federführung, Corporate), Dr. Andreas König (Finance; Frankfurt), Dr. Elmar Schnitker (Arbeitsrecht), Andreas Röhling (Kartellrecht); Associates: Dr. Torsten Schreier, Sebastian Kalb (beide Corporate), Dr. Mario Hüther (Finance; Frankfurt), Stefanie Klose (Arbeitsrecht), Michael Dietrich (Kartellrecht)
@Inhouse (Köln): Anne Ossenberg (Generalbevollmächtigte)

Berater Deutsche Bahn
INHOUSE (Berlin): Dr. Thomas Götze, Dr. Verena Königer, Patrick Juvenal, Felix Pohl – aus dem Markt bekannt

Berater Cerberus
WEIL GOTSHAL & MANGES (Frankfurt): Dr. Heiner Drüke (Corporate), Dr. Tom Schorling (Finance); Associates: Dr. Alexander Krämer, Denis Bacina, Daniel Panajotow

Freshfields hat Ströer bereits bei der Veräußerung eines Immobilienportfolios und – ebenfalls unter Federführung Leyendeckers – bei der Übernahme der Deutsche Städte-Medien GmbH beraten. Auch hier beriet Weil Gotshal Cerberus schon als Finanzierer.

  • Teilen