Artikel drucken
25.02.2020

IT-Dienstleister: Datagroup übernimmt mit Heuking Teile von Diebold Nixdorf

Die Datagroup ist wieder auf Einkaufstour: Sie erwarb 68 Prozent an Diebold Nixdorf Portavis, einer Tochtergesellschaft von Diebold Nixdorf. Damit baut Datagroup ihr Geschäftsfeld mit Cloud Services und IT-Betriebsdienstleistungen erneut aus.

Rainer Herschlein

Rainer Herschlein

Diebold Nixdorf Portavis beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und unterhält seinen Hauptsitz in Hamburg. Das Unternehmen konzentriert sich auf IT-Services für Kunden im Finanzdienstleistungssektor, wie etwa die Hamburger Sparkasse, die Sparkasse Bremen sowie die Hamburg Commercial Bank. Die beiden Erstgenannten halten die restlichen 32 Prozent Anteile am Unternehmen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete es rund 60 Millionen Euro.

Auch die Datagroup mit Hauptsitz in der Nähe von Stuttgart und rund 2.800 Mitarbeitern ist ein IT-Dienstleister, wenn auch mit einem deutlich breiteren Kundenportfolio. Dazu zählen Mittelständler genauso wie Großunternehmen und die öffentliche Verwaltung. Datagroup versteht sich als Full-Service-Unternehmen und betreut rund 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Das Unternehmen ist seit 2006 an der Börse notiert und hat seitdem eine Reihe von Unternehmen gekauft. 2019 zählten dazu die UBL Informationssysteme und Teile der insolventen IT-Informatik.

Berater Datagroup
Heuking Kühn Lüer Wojtek (Stuttgart): Dr. Rainer Herschlein (Federführung), Benedikt Raisch, Andreas Schmitt (Köln; alle Corporate/M&A), Dr. Dirk Stolz (Köln), Dr. Markus Klinger (beide IT), Dr. Sascha Schewiola (Köln), Dr. Antonia Stein (Stuttgart; beide Arbeitsrecht), Fabian Gaffron (Steuerrecht), Dr. Stefan Bretthauer (Kartellrecht; beide Hamburg); Associates: Maike Hinz (IT; Köln), Dr. Sarah Slavik-Schulz (Steuerrecht; Hamburg)
Bansbach (Stuttgart): Dr. Bob Neubert, Dr. Sebastian Heß, Jens Otto, Davide Greco (alle Steuern)
Inhouse Recht (Hamburg): Moritz Schirmbeck (General Counsel)

York Schnorbus

York Schnorbus

Berater Diebold Nixdorf
Sullivan & Cromwell (Frankfurt): Dr. York Schnorbus; Associates: Dr. Martin Gross-Langenhoff (beide Federführung), Alexander Koch, Dr. Johannes Hieronymi, Maximilian Heufelder, Dr. Paul Rhode, Finn Poll-Wolbeck (alle Corporate/M&A) – aus dem Markt bekannt
Inhouse Recht (Wiesbaden): Dr. Jens Kellerhoff , Matthias Klumpp − aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Der Kontakt zwischen Datagroup und dem federführenden Heuking-Partner Herschlein stammt noch aus seiner Zeit bei GSK Stockmann, wo er bis 2014 tätig war. Herschlein und sein Team waren schon in einer Reihe von Transaktionen der Datagroup eingebunden, etwa zur SE-Umwandlung und 2017 bei einer Kapitalerhöhung, mit der die Firma knapp 22 Millionen Euro erlöste. 2019 begleitete Heuking zuletzt die Übernahme der IT-Informatik. Für die Financial und die Tax Due Diligence mandatierte die Datagroup das Bansbach-Team um Neubert, was ebenfalls keine Premiere war. Bansbach berät das Unternehmen steuerlich seit 2011 und fungiert seitdem auch als Wirtschaftsprüfer. Bei diesem Deal übernahm das Team die Tax Due Diligence und die steuerliche Beratung im Rahmen des SPA und TSA.

Auch Diebold Nixdorf setzt zum wiederholten Male auf Sullivan. Die Kanzlei stand dem US-Konzern Diebold  erstmals 2015 beim Kauf des deutschen Wettbewerbers Wincor Nixdorf zur Seite. Der Deal zählte seinerzeit zu den größten des Jahres.

Als Notarin war Dr. Sabine Funke im Einsatz. Sie machte sich gemeinsam mit Dr. Christiane Mühe in Frankfurt 2018 selbstständig und gründete die Kanzlei FM Notare. (Eva Flick)

  • Teilen