Anzeige

Jörg Kornbrust

Über Jörg Kornbrust

Jörg Kornbrust vertritt internationale Mandanten im Urheber-, Marken- und Wettbewerbsrecht. Im Markenrecht zählt die Strategieempfehlung beim Roll-out internationaler Markenportfolios zu seiner Expertise sowie die Anmeldung und Verwaltung nationaler und internationaler Marken und Markenportfolios über DPMA, EUIPO, WIPO sowie über ein internationales Netzwerk von Local Agents, die Durchführung von Amtsverfahren (z.B. Widerspruch, Löschung etc.) vor dem DPMA, EUIPO und WIPO, die gerichtliche und außergerichtliche Vertretung in Markenstreitigkeiten sowie die Vertragsgestaltung (z.B. Lizenzvereinbarungen).

Rechtsanwalt Jörg Kornbrust bietet Marken- und Internetmonitoring an, wodurch sowohl Markenanmeldungen als auch Internetalerts und Social Media Plattformen überwacht und Verletzungshandlungen erkannt werden können.

Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt ist das IT-Recht, hier insbesondere das rechtliche Projektmanagement und die Vertragsgestaltung bei IT-Projekten wie z.B. Outsourcing, Rechenzentrumsbetrieb, Vertrieb von IT-Produkten/Software, die Übertragung von IP/IT-Rechten bei Unternehmenstransaktionen, die Vertragsgestaltung für Werbeagenturen, Online-Händler und Hersteller von Software im Internet- und Technologiebereich, die Vertragsgestaltung für Dienstleistungsunternehmen im Bereich IT-Beratung, Hosting, Colocation, Application Service Providing, Content- und Access-Provider, Managed Services.

Gleichzeitig berät Rechtsanwalt Jörg Kornbrust bei der Entwicklung, Erstellung und Umsetzung von Fernabsatzgeschäften und bei der Erstellung von fernabsatzrechtlichen Informationen, Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Ablaufroutinen für den Vertragsschluss.

Im Urheber- und Wettbewerbsrecht liegt sein Schwerpunkt auf der gerichtlichen und außergerichtlichen Vertretung in Urheber- und Wettbewerbsstreitigkeiten, Bearbeitung von Abmahnfällen, der Vertragsgestaltung sowie der rechtlichen Beratung bei der Planung und Erstellung von Marketing- und Werbeaktionen.

Sein Schwerpunkt im Datenschutzrecht liegt in der Durchführung von datenschutzrechtlichen Audits, der Beratung bei der Planung, Erstellung und Implementierung von datenschutzrelevanten Prozessen in Unternehmen sowie der Erstellung von datenschutzrechtlichen Verträgen und Erklärungen (z.B. Datenschutzrichtlinien für Internetnutzer, Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung).

Ergänzende Tätigkeitsschwerpunkte sind die Beratung im Bereich IT- und Informationssicherheit (hier insbesondere die Begleitung von Auditierungsverfahren, das Erstellen von rechtlichen Sicherheitskonzepten für die IT- und Informationssicherheit sowie von Informationssicherheitsrichtlinien, business continuity und Notfallplänen, die Beratung bei der Implementierung von Arbeits- und Unternehmensprozessen zur Erreichung eines zertifizierbaren Sicherheitsstandards und die Durchführung von Mitarbeiterschulungen zur Umsetzung von Sicherheitsrichtlinien und Unternehmensprozessen.

Rechtsanwalt Jörg Kornbrust berät darüber hinaus im Reputationsmanagement durch Monitoring und Reporting von Online- und Offline-Medien hinsichtlich rufschädigender Äußerungen, Verleumdungen und unwahren Tatsachenbehauptungen, beim gerichtlichen und außergerichtlichen Vorgehen gegen rechtsverletzende Äußerungen sowie der Analyse und Strategieempfehlung zum Aufbau oder der Verbesserung des guten Rufs in Online- und Offline-Medien.

Rechtsgebiete

  • Marken- und Wettbewerbsrecht
  • Informationstechnologie
  • Datenschutz

Werdegang

  • Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz
  • Zertifizierter Datenschutzbeauftragter und -auditor (TÜV®)
  • Zulassung zur Anwaltschaft

Weitere Anwälte bei FPS Fritze Wicke Seelig