Artikel drucken
06.07.2010

München: Rittershaus stärkt Corporate-Praxis

Rittershaus hat sich Anfang des Monats mit der Corporate-Partnerin Dr. Sibilla Nagel verstärkt. Die 47-Jährige übernimmt zugleich die Standortleitung des noch jungen Münchner Büros. Zuvor hatte Nagel drei Jahre als of Counsel bei der Münchner MDP-Kanzlei PSP Peters Schönberger & Partner gearbeitet.

Nagel_Sibilla
Sibilla Nagel

Das Büro in der bayerischen Landeshauptstadt hatte Rittershaus erst im Oktober 2009 eröffnet. Neben Nagel arbeiten dort die Associates Tim Knorr und Dr. Daniel Berg. Knorr war im März von Wirsing Hass Meinold gewechselt, Berg stieß nun von der Kanzlei Dr. Koppe & Kollegen hinzu.

Mittelfristig will Rittershaus den Münchner Standort weiter ausbauen, um nah an den in der Region stark vertretenen Mandanten aus der Technologie- und Life-Science-Branche zu sein. Das Münchner Büro verfolgt die gleichen Beratungsschwerpunkte wie das Mutterhaus in Mannheim: M&A, Venture Capital und Private Equity.

Nagel hat auf diesen Gebieten einige Erfahrungen in verschiedenen Kanzleien gesammelt. Zu PSP war sie Mitte 2007 zusammen mit zwei Ex-Kollegen von Haarmann Hemmelrath gewechselt (mehr…). Davor war sie bei Dissmann Orth und Baker & McKenzie. Aus der Zeit im Mailänder Baker-Büro stammen auch einige Kontakte zu italienischen Mandanten. (Volker Votsmeier)

  • Teilen