Artikel drucken
27.01.2011

München: Heuking verstärkt sich mit zwei RP Richter-Partnern

Mit Boris Dürr (37) und Astrid Wellhöner (41) schließen sich voraussichtlich zum Februar zwei RP Richter-Partner Heuking Kühn Lüer Wojtek an. Dürr hat die Beratungsschwerpunkte Corporate/M&A, Wellhöner ist Arbeitsrechtlerin. 

Boris Dürr

Dass die beiden Partner RP Richter verlassen, war bereits Anfang Januar bekannt geworden (mehr…). Allerdings war der Zeitpunkt des Wechsels noch offen und es war noch nicht klar, welcher Kanzlei sie sich anschließen. Auch die Modalitäten des Ausstiegs waren noch nicht geklärt. Bei RP Richter gibt es in dieser Hinsicht auch mit anderen Partnern Einigungsbedarf, denn vor der Fusion der zuletzt arg gebeutelten multidisziplinären Sozietät mit RölfsPartner haben sich etliche weitere Partner entschieden, die Kanzlei zu verlassen. Zuletzt hatte sich Hans-Jürgen Seip aus dem Frankfurter Büro Graf Kanitz Schüppen & Partner angeschlossen (mehr…).

Nun ist auch klar, welche Associates Dürr und Wellhöner bei ihrem Wechsel begleiten. Zusammen mit Dürr wechseln Dr. Philipp Gantenberg und Alice Ballwieser, Wellhöner nimmt ihre Associate Judith Neu mit.

Sowohl Dürr als auch Wellhöner haben namhafte Mandanten: So berät Dürr seit einigen Jahren die Kliniken-Gruppe Sana und das Private-Equity-Haus Auctus Capital Partners. Diesen Mandanten hatte Wellhöner zudem arbeitsrechtlich betreut, etwa als Auctus das Rehabilitationsgeschäft des börsennotierten Klinikkonzerns Marseille übernommen hatte (mehr…). 

Das Münchner Büro von Heuking befindet sich mit den Zugängen weiter auf Wachstumskurs. Zuletzt hatte im September 2010 Dr. Ulrich Jork von White & Case das Corporate-Team verstärkt (mehr…), das nun insgesamt 14 Berufsträger zählt. Das arbeitsrechtliche Team in München befindet sich seit Jahresbeginn 2010 mit dem Zugang von Salary-Partnerin Anne Kleffmann von Beiten Burkhardt im Aufbau (mehr…). Zuvor hatte das Büro arbeitsrechtliche Themen an andere Standorte der Kanzlei abgegeben. (Volker Votsmeier)

  • Teilen