Artikel drucken
13.06.2012

Köln: BridgehouseLaw holt Gesellschaftsrechtler von Cleary

Zum Juli verstärkt sich BridgehouseLaw in Köln mit einem Partner im Gesellschaftsrecht. Michael Falter (41) kommt aus dem Kölner Büro von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton, wo er zuletzt als Senior Associate tätig war.

Michael Falter

Michael Falter

Falter hat seine Schwerpunkte auf den Gebieten gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten und Gewerblicher Rechtschutz. Bei Cleary hat er hier etwa den Gaffel-Minderheitsgesellschafter Johannes Becker beraten, der im Clinch mit seinem Bruder liegt (mehr…). Diesen Mandanten wird er auch künftig beraten. Ferner hat Falter den Immobilienunternehmer Michael Zimmer vor einigen Monaten beim Verkauf seiner Beteiligung an Corpus Sireo begleitet.

Bei Cleary hat der Anwalt häufig im Team mit dem Gesellschaftsrechtspartner Dr. Jürgen Sieger gearbeitet. Hier sammelte er auch internationale Transaktionserfahrung, etwa bei der Beratung des Kreditkartenunternehmens American Express zum Kauf des deutschen Payback-Betreiber Loyalty Partner (mehr…). Auch an der Entflechtung der Deutschen Ring-Versicherungsunternehmen – Töchter des Schweizer Konzerns Bâloise – war Falter beteiligt (mehr…).

Das Kölner Büro von BridgehouseLaw ist erst Anfang 2010 mit dem früheren Graf von Westphalen-Partner Klaus Brisch gegründet worden (mehr…). Wenige Monate später stieß mit Dr. Mathias Reif ein weiterer Partner hinzu (mehr…). Reif hat gute Kontakte in die Telekommunikationsbranche, insbesondere weil er einige Jahre als Senior Legal Counsel bei der Deutsche Telekom-Sparte T-Mobile International tätig war. Neben dem Schwerpunkt IT- und Telekommunikationsrecht soll Falter nun die Bereiche Dispute Resolution und Gesellschaftsrecht ausbauen. Insgesamt arbeiten in Köln elf Berufsträger, daneben unterhält die BridghouseLaw-Allianz Büros in München, Atlanta und Charlotte. (Volker Votsmeier)

  • Teilen