Artikel drucken
10.04.2017

Ranking: Das sind die zehn größten Steuerberatungsgesellschaften

Die zehn größten Steuerberatungsgesellschaften Deutschlands erwirtschafteten im vergangenen Geschäftsjahr in der Steuer- und Steuerrechtsberatung zusammen knapp zwei Milliarden Euro. Dies zeigt das von JUVE erhobene, erstmalige Ranking der Top-10 hierzulande, in das ausschließlich die Umsätze in der Steuer- und Steuerrechtsberatung eingeflossen sind.

Klarer Marktführer in der Steuerberatung ist die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY), die im vergangenen Geschäftsjahr 533 Millionen Euro Honorareinnahmen verzeichnete. Mit einem Plus von 8,2 Prozent gehört die Steuersparte auch insgesamt zu den Wachstumstreibern bei EY.

Auf den nächsten drei Plätzen folgen PricewaterhouseCoopers (PwC), KPMG und Deloitte. Auch die  Steuerberatung ist in Deutschland also fest in der Hand der als Big Four bezeichneten vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt.

Im JUVE-Ranking finden sich aber auch Überraschungen: So belegt Deutschlands fünftgrößter Wirtschaftsprüfer BDO allein nach Steuerberatungsumsätzen mit rund 60 Millionen Euro nur den zehnten Platz. Unter den Top-10 finden sich mit der Bonner Kanzlei Flick Gocke Schaumburg (auf Platz 5) und der Münchner Gesellschaft WTS (Platz 7) zudem zwei Beratungseinheiten, die rund 90 Prozent ihrer Einnahmen mit Steuerberatung erzielen und die Wirtschaftsprüfung oder das Consulting nur eine sehr untergeordnete beziehungsweise keine Rolle spielen.

Außerdem zeigt die JUVE-Erhebung, dass sich auch im Steuerberatungsmarkt solche Einheiten mittlerweile fest etabliert haben, die erst in den vergangenen Jahren durch Zusammenschlüsse einiger großer regionaler Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften entstanden sind: Ebner Stolz Mönning Bachem liegt mit einem Steuerumsatz von 73 Millionen Euro auf Platz 8, die 2015 mit dem französischen Wirtschaftsprüfer Mazars fusionierte Gesellschaft Roever Broenner Susat Mazars mit 63 Millionen auf Platz 9.

Auf ihr Gesamtgeschäft bezogen – in aller Regel: Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung – setzten die zehn größten Beratungsgesellschaften Deutschlands deutlich über 6,9 Milliarden Euro um.

Die größten 10 Steuerberatungsgesellschaften Deutschlands*

 Gesellschaft

Umsatz Steuern

(Mio. Euro)

Veränderung zum Vorjahr

Gesamt-umsatz (Mio. Euro)

Anteil Steuern an Gesamt-umsatz

Ernst & Young

533,00

8,2%

1.573,00

33,9%

PricewaterhouseCoopers

442,00

1,4%

1.906,00

23,2%

KPMG

373,00

4,6%

1.599,00

23,3%

Deloitte

163,00

6,2%

963,00

16,9%

Flick Gocke Schaumburg

106,50

8,7%

120,00

88,8%

Rödl & Partner

92,50

9,6%

200,00

46,3%

WTS Group

83,40

13,2%

90,00

92,8%

Ebner Stolz

73,00

1,8%

180,00

40,5%

Roever Broenner Susat Mazars

63,00

n.b.

113,00

55,7%

BDO Gruppe

60,20

n.b.

212,00

28,4%

 

Quelle: JUVE Steuermarkt, Ausgabe Mai 2017

*Recherchemethode

Maßgebliches Kriterium für die Darstellung der JUVE Top-10 Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland sind die ausschließlich in der Steuerberatung erzielten Einnahmen. Konkret fließen hierbei die steuergestaltende Beratung (Steuerrechtsberatung) sowie die Steuer-Compliance (Jahresabschlüsse, Deklarationen usw.) ein.

Nicht berücksichtigt werden wirtschaftsprüfungsnahe Beratungsdienstleistungen sowie reine Rechtsberatung ohne steuerliche Komponente. Die Rechtsberatung ist bei den allermeisten Gesellschaften organisatorisch und finanziell in der Sparte Steuern aufgehängt, JUVE hat den Umsatzanteil der Rechtsberatung daher jeweils aus den Steuerumsätzen herausgerechnet.

Die Recherche der Kennzahlen stützt sich auf offizielle Mitteilungen oder JUVE bereit gestellte Informationen der Beratungsgesellschaften, Auswertung von Geschäftsberichten, Jahresabschlüssen, Marktanalysen (u.a. Lünendonk-Studie 2016), öffentlich zugängliche Prognosen sowie qualifizierte Prognosen und Annahmen von Marktteilnehmern. JUVE macht keine Angaben dazu, welche Gesellschaften in welcher Form Informationen offiziell oder inoffiziell bereit gestellt haben. Bei den Angaben handelt es sich um gerundete Zahlen, so dass sich rechnerisch Abweichungen insbesondere bei Prozentangaben oder Gesamtzahlen ergeben können.

 Das Ranking der zehn größten Steuerberatungsgesellschaften stammt aus der heute erscheinenden Mai-Ausgabe des neuen Monatsmagazins JUVE Steuermarkt. Hier und auf der Website www.juve-steuermarkt.de berichtet ein Kernteam aus zurzeit sieben Redakteuren über Managementtrends und die Menschen in Beratungsfirmen, Kanzleien und Steuerabteilungen wie auch in der Verwaltung und Gerichten. Zu den zentralen Themen der Berichterstattung gehören zudem die wichtigen Transaktionen und Verfahren in der täglichen Praxis als auch Ausbildungs- und Karrierethemen.

 

  • Teilen