Artikel drucken
12.08.2020

Presserecht: Höcker-Anwältin wechselt zu Schertz Bergmann

Zum September wechselt die Presserechtlerin Dr. Sophie Heuchemer als Salary-Partnerin zu Schertz Bergmann in Berlin. Die 34-Jährige war zuletzt Associate bei der ebenfalls auf Presserecht spezialisierten Kanzlei Höcker in Köln.

Sophie Heuchemer

Sophie Heuchemer

Heuchemer begann ihre Karriere in der Kanzlei Lampmann Haberkamm & Rosenbaum in Köln und konzentrierte sich von Beginn an auf Presse- und Äußerungsrecht. Anfang 2017 ging sie als Associate zur Kölner Presserechtskanzlei Höcker. Mit Namenspartner Prof. Dr. Ralf Höcker beriet sie zuletzt den Hamburger Unternehmer Alexander Falk presserechtlich, als er sich in einem Frankfurter Strafprozess verantworten musste.

Bei Schertz Bergmann wird Heuchemer Teil des Teams um Namenspartner Prof. Dr. Christian Schertz und wird sich insbesondere auf sogenanntes Reputationsmanagement und Litigation-PR für Mandanten fokussieren. Die Kanzlei zählt damit drei Partner, zwei Salary-Partner, zwei Associates und einen of Counsel.

Zuletzt hatte Schertz Bergmann den erfahrenen Dr. Sebastian Gorski verloren, er schloss sich nach acht Jahren bei Schertz im Juni der neu gegründeten Medienboutique von Have Fey an.

Höcker verstärkt das Team zum Oktober mit einem Associate von Flick Gocke Schaumburg, dann zählt das auch nach Heuchemers Weggang 18 Anwälte, davon 3 Equity-Partner. (Anika Verfürth)

Wir haben die Meldung am 13.08.2020 ergänzt.

  • Teilen