Artikel drucken
18.02.2021

Vergaberecht: Neuer Partner für Kunz kommt von PwC Legal

Der Vergaberechtler Dr. Andreas Ziegler (42) wechselt Anfang März von PricewaterhouseCoopers Legal zur Kanzlei Kunz. Ziegler, bei PwC in Frankfurt zuletzt Senior-Manager, steigt im Mainzer Kunz-Büro als Partner ein und übernimmt die Standortleitung.

Ziegler_Andreas

Andreas Ziegler

Ziegler war im November 2018 von Allen & Overy zu PwC Legal gewechselt. Er berät Unternehmen und öffentliche Auftraggeber und beschäftigt sich insbesondere mit der Strukturierung und Durchführung komplexer Vergabe­verfahren. Sein Abgang kommt für PwC Legal in einer länger andauernden Phase der Umstrukturierung, auch im vergaberechtlichen Team. Dessen langjähriger Leiter Dr. Friedrich Hausmann war im Sommer 2020 zu GSK Stockmann gewechselt. Ziegler galt durchaus als Hoffnungsträger unter den verbliebenen Vergaberechtlern.

Kunz mit Stammsitz in Koblenz hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich vergrößert und zählt knapp 50 Anwälte, darunter 13 Partner. So wurde das Anfang 2020 hinzugewonnene Kölner Büro zum Jahreswechsel mit dem erfahrenen Gesellschaftsrechtler Dr. Hermann Knott und zwei Associates verstärkt. Der jetzige Ausbau des bisher kleinsten Standorts Mainz mit einem Vergaberechtler schafft gute Anknüpfungspunkte für die dortigen Anwälte, die sich ohnehin stark auf Öffentliches Wirtschafts-, Bau- und Planungsrecht spezialisiert haben.

Bereits im vergangenen September hatte Kunz in Mainz einen für diesen Schwerpunkt passenden Neuzugang verkündet. Damals schloss sich Gundolf Schrenk der Kanzlei an, der als ehemaliger leitender Ministerialrat im rheinland-pfälzischen Umweltministerium über besondere Kenntnisse im Öffentlichen Wirtschaftsrecht verfügt, speziell im Umweltrecht und in Naturschutzfragen. (Markus Lembeck)

  • Teilen