Artikel drucken
18.11.2013

Zuwachs für Lumsden: Weiterer Anwalt verlässt FPLP

Die Corporate-Boutique Lumsden and Partners vermeldet den ersten Zugang auf Partnerebene: Im November hat sich Dr. Wolfgang Sieh (33) der Kanzlei angeschlossen. Der 33-Jährige kommt, wie auch Kanzleigründer Dr. Robin Lumsden, von Fiebinger Polak Leon & Partner (FPLP).

Wolfgang Sieh

Wolfgang Sieh

Sieh war seit 2010 bei FPLP tätig, zunächst als Rechtsanwaltsanwärter. Seit 2011 ist er als Anwalt eingetragen. Zu seinen Schwerpunkten gehören das Gesellschaftsrecht, unter anderem berät er bei Umgründungen und Verschmelzungen, Private Enforcements im Kartellrecht, bisher vor allem im Logistik- und Energiesektor, sowie Commercial Litigation.

Während seiner Zeit bei FPLP gehörte er unter anderem zu den Teams, die das deutsche Marktforschungsunternehmen GfK beim Erwerb der Sensemetric Web & Social Media Mining (mehr…) sowie die Dunapack Packaging bei der Übernahme des türkischen Papier- und Kartonageproduzenten Dentas Ambalaj ve Kağıt A.Ş. begleiteten.

Nach dem Zugang von Sieh sind nun zwei Equity-Partner und zwei Rechtsanwaltsanwärter bei Lumsden tätig. Die auf Gesellschaftsrecht und M&A fokussierte Boutique wurde in diesem Mai gegründet und kooperiert eng mit der Kanzlei Brenner & Klemm (mehr…).

Fiebinger Polak muss binnen eines halben Jahres den Weggang des insgesamt dritten erfahrenen Corporate-Anwalts verkraften. Nach Lumsden im Mai war im Juni auch Dimitar Anadoliyski gewechselt (zu Gassauer-Fleissner). Dem Bereich Gesellschaftsrecht/M&A gehören neben den beiden Equity-Partnern Dr. Peter Polak und Bert Ortner vier Anwälte und drei Rechtsanwaltsanwärter an. (Geertje Oldermann)

  • Teilen