Auftakt im Strafverfahren: Die Cum-Ex-Deals kommen vor Gericht

Vor dem Landgericht Bonn ist gestern der Prozess gegen zwei ehemalige Aktienhändler der HypoVereinsbank (HVB) gestartet. Martin S. und Nicholas D. sollen über Jahre hinweg geholfen haben, sogenannte Cum-Ex-Geschäfte abzuwickeln, die letztlich zulasten des Staates gingen, weil die Gewinne aus einer mehrfachen Steuererstattung kamen. Bei der Anklageverlesung wird klar: Hier kommen zwar die ersten Beteiligten der Cum-Ex-Deals vor Gericht, doch die wahren Drahtzieher sind andere.