Schwerpunkt: Cum-Ex

Verfahren Sparkassen müssen zahlen

Die Sparkassen in Nordrhein-Westfalen müssen sich an der Begleichung von Steuerschulden in Höhe von einer Milliarde Euro aus illegalen Cum-Ex-Geschäften der untergegangenen Landesbank WestLB beteiligen. Das hat das Landgericht Frankfurt entschieden. Das Urteil ist aber noch nicht rechtskräftig.

von Dr. Martin Ströder

Markt und Management Cum-Ex

Das Frankfurter Büro von Freshfields Bruckhaus Deringer ist erneut durchsucht worden. Soweit bekannt liegt die Zuständigkeit für die Razzia bei der Staatsanwaltschaft Köln, es soll um Cum-Ex-Geschäfte gehen.

Verfahren BGH

Mit Spannung ist das erste höchstrichterliche Urteil in Sachen Cum-Ex erwartet worden. Nun steht fest: Cum-Ex-Aktiengeschäfte sind als Steuerhinterziehung zu bewerten und damit strafbar. Das entspreche nicht nur dem Gerechtigkeitsempfinden,…

Markt und Management Interview mit Udo Di Fabio

Seit einem Jahr steht der frühere Verfassungsrichter Professor Udo Di Fabio an der Spitze des ­Ethikkomitees von Freshfields Bruckhaus Deringer. Ein JUVE-Gespräch über Recht und Moral: Wie verändert das Ethikgremium…

Verfahren Revision zu Cum-Ex-Geschäften

Längst laufen großangelegte Ermittlungen und erste Prozesse, aber ein höchstrichterliches Urteil steht zu den Cum-Ex-Aktiengeschäften noch aus. Am 15. Juni erreichte das erste Verfahren die obersten Strafrichter des Bundesgerichtshofs in…

Verfahren Cum-Ex

In einem weiteren Verfahren zu den umstrittenen Cum-Ex-Deals ist in Bonn ein ehemaliger Mitarbeiter der Warburg-Bank zu einer Freiheitsstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt worden. Das Landgericht hat den früheren Generalbevollmächtigten…