Immobiliendeals

Schindler gewinnt Transaktions- und Finanzierungspartner von DLA

Der langjährige DLA-Partner Dr. Christoph Urbanek wechselt zum Juli zu der Wiener Kanzlei Schindler. Knapp 17 Jahre war er bei DLA Piper Weiss-Tessbach in Wien, davon seit neun Jahren als Equity-Partner. Er ist auf Immobilienfinanzierungen sowie -transaktionen spezialisiert und vor allem für seine große Erfahrung bei Mezzaninefinanzierungen bekannt.

Teilen Sie unseren Beitrag
Christoph Urbanek
Christoph Urbanek

Bei DLA leitete Urbanek das Team für Immobilienfinanzierungen, das zur Praxisgruppe Finance Projects & Restructuring gehört; diese leitet Dr. Oskar Winkler. Zuletzt beriet Urbanek beispielsweise Plex Real Estate bei einer neu gegründeten Plattform mit Spezialisierung auf innovative Finanzierungsinstrumente und dem Start eines Real Estate Token. Im Real-Estate-Finance-Team von DLA verbleiben nach den Weggängen ein Anwalt und ein Konzipient. Neben einem Ersatz für Urbanek ist die Kanzlei auch auf der Suche nach einem Transaktionspartner und nach Verstärkung für das Konfliktlösungsteam.

Seine berufliche Laufbahn begann Urbanek bei der Kommunalkredit Austria als Inhouse-Jurist im Bereich Treasury. Nach einer einjährigen Station bei der Vorgängerin von Cerha Hempel setzte er seine Konzipientenzeit 2004 bei DLA in Wien fort. 2008 wurde er als Anwalt eingetragen, seit 2012 ist er Equity-Partner bei der Kanzlei. 

Bei Schindler soll Urbanek ein Team für Immobilienfinanzierungen und -recht aufbauen und eine stärker österreichisch-deutsche Mandantschaft mitbringen als sie Schindler bisher hat. Mit ihm kommen ein Substitut und zwei Konzipienten. Eine Konzipientin, die Anfang Juni von Schönherr zu Schindler kam, wird ebenfalls dem Team angehören. Für Schindler ist der Zugang eine erfreuliche Entwicklung nach einigen Abgängen in der letzten Zeit. So verließen kurz aufeinander der Steuerrechtler Dr. Lars Gläser sowie der Corporate-Partner Christian Thaler die Kanzlei. Beide gründeten eigene Kanzleien.

Artikel teilen