Anzeige

Foto von Dr. Rudolf Ratzel

Dr. Rudolf Ratzel

  • bei Ratzel Rechtsanwälte
  • München, Deutschland

Kontakt

https://

Romanstraße 77, 80639 München, Deutschland

Über Dr. Rudolf Ratzel

Die Ratzel Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB ist eine auf alle Fragen des Medizin- und Gesundheitsrechts spezialisierte Fachanwaltskanzlei, die konsequent die Leistungserbringerseite im Gesundheitswesen berät und vertritt, u.a. Ärzte, Zahnärzte, Apotheker, Krankenhäuser, MVZ, Betriebsgesellschaften und sonstige Unternehmen der pharmazeutischen Industrie sowie Medizinproduktehersteller.
Das Tätigkeitsspektrum reicht von der außergerichtlichen Projektbegleitung bei  Kooperationen bis zur gerichtlichen Interessendurchsetzung. Aufgrund ausgeprägter Prozessexpertise, u. a. durch exklusive Vertretung von Ärzten für einen großen deutschen Versicherer, stellen die Anwälte ihre Erfahrung Mandanten deutschlandweit zur Verfügung. Seit 2013 zählt Ratzel Rechtsanwälte laut Focus, Handelsblatt und Wirtschaftswoche jährlich zu den Top-Wirtschaftskanzleien im Bereich Gesundheit, Ärzte, Krankenhäuser und Pharmazie. Die Wirtschaftswoche vom 12.3.2021 bewertete Dr. Rudolf Ratzel als einer der drei besten Anwälte im Medizinrecht auf Seiten der Leistungserbringer und zeichnete ihn mit der Prämierung als „Legal All Star“ aus.
Die Kanzlei steht durch bundesweite Vorträge und regelmäßige Veröffentlichungen, gerade auch in medizinischen Zeitschriften und Fachliteratur, stets in engem Kontakt mit den zentralen Akteuren im Healthcare-Sektor. Wir sind Netzwerk.
Dr. Rudolf Ratzel ist seit 1982 als Rechtsanwalt zugelassen, seit 2005 als Fachanwalt für Medizinrecht. Neben zahlreichen pro bono Tätigkeiten im Gesundheitswesen und im vorpolitischen Raum war er über 10 Jahren Vorsitzender der AG Medizinrecht im Deutschen Anwaltverein und ist immer noch Vorsitzender des Gesetzgebungsausschusses Medizinrecht. Er ist (Mit-) Herausgeber einer der führenden Fachzeitschriften im Gesundheitsrecht sowie Herausgeber maßgeblicher Standardwerke im Medizinrecht. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Kooperationen jedweder Art, insbesondere auch bei kapitalintensiven Projekten wie Dialyse und Radiologie, Berufs- und Vertragsarztrecht (einschließlich Compliance), Litigation, Medizinstrafrecht, Medizinprodukterecht sowie die Implementierung neuartiger Methoden. Sein besonderes Interesse gilt der Entwicklung der Gesundheitssysteme in Europa.
Funktionen und Ehrenämter
1991-2000 – Vorsitzender des Medizinrechtlichen Forum e.V.1999-2008 – Leiter der Arbeitsgruppe „Arzneimittelrecht und Medizinprodukte“ in der AG Medizinrecht des DAVSeit 1997 – Vorstand der Stiftung „Frau-Kind-Gesundheit-Stiftung Dr.Rockstroh“ (bis 2018)Seit 2001- Vorstandsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer des Klinikums der Universität München e.V.Seit 2002 – Mitglied des Medizinrechtsausschusses des DAVSeit 2003 – Mitglied des geschäftsführenden Ausschuss der AG Medizinrecht des DAVSeit 2008 – Vorsitzender der AG Medizinrecht im DAV (bis 2019)Seit 2009 -Vorsitzender des Medizinrechtsausschusses des DAVSeit 2014 – Europabeauftragter des Medizinrechtsausschusses des DAV
SprachenEnglisch, Französisch
MitgliedschaftenDeutscher Juristentag e.V.Europäische Anwaltsvereinigung D.A.CH. e.VDeutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht e.V.Bayern Innovativ
BÜCHER UND BUCHBEITRÄGE
Handbuch Medizinrecht 4. Auflage C.F. Müller 2021Ratzel, Luxenburger
705ff.BGB in Spickhoff, Medizinrecht C.H.Beck, 3. Auflage 2018 Ratzel
Ärzte-ZV in Spickhoff, Medizinrecht C.H.Beck, 3. Auflage 2018 Ratzel
Gesundheitsrecht, Kommentar SGB V / SGB XI, 2. Aufl. NOMOS 2018
Berchtold, Huster, Rehborn (Hrsg.) Kommentierung §§ 31, 32 bis 34, 36, 121a, 124 bis 128, 138, 139, 316 SGB V
Kommentar zum Medizinproduktegesetz (MPG), 3. Aufl. Springer 2018Deutsch, Lippert, Ratzel, Tag, Gassner
Kommentar zur (Muster-)Berufsordnung für die in Deutschland tätigen Ärztinnen und Ärzte – MBO-Ä 1997, 7. Aufl. Springer 2018Ratzel, Lippert, Prütting
Glück auf! Medizinrecht gestalten, Festschrift f. Franz-Josef Dahm, Springer 2017 Katzenmeier, Ratzel (Hrsg.)
Handbuch Medizinschadensrecht C.H.Beck 2013 Ratzel, Lissel
Brennpunkte des Wirtschaftsstrafrechts, Nomos 2010 Lindemann, Ratzel
Komm. z. AMG, 3. Aufl. 2010Deutsch, Lippert, Ratzel, Anker, Tag
Rechtshandbuch Medizinische Versorgungszentren, Springer, 2005 Dahm, Möller, Ratzel
FACHAUFSÄTZE
Die neue Richtlinie zu § 16b TPG – quo vadis Reproduktionsmedizin, ZMGR 2020, 325ff. Ratzel
Die Prüfung von sektorübergreifenden Kooperationsverträgen durch Clearingstellen – Erfahrungen mit der Bayerischen Clearingstelle, in: FS f. Hermann Plagemann 2020, 519ff. Ratzel
Wann haften ärztliche Angestellten in Praxen? KV-RLP 2020, 22ff. Ratzel, Greiner
Das Berufsrecht der Ärzte und mögliche Sanktionen, DAI 15.Jahresarbeitstagung 6.3.2020, Berlin, Tagungsband  S. 247ff. Ratzel
Das neue Hebammenreformgesetz (HebRefG), GesR 2020, 144ff. Ratzel
Der Entwurf für ein neues Masernschutzgesetz, GesR 2019, 560ff. Ratzel
Juristische Probleme in Gynäkologie und Geburtshilfe – ein nicht ganz objektiver Rückblick nach 37-jähriger Anwaltstätigkeit, Der Gynäkologe 2019, 62ff. Ratzel
Rechtliche Aspekte des Impfens gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (RKI), zugleich Anmerkung zum Urteil des EuGH v. 21.6.2017 — Rs. C-621/15, GesR 2017, 514ff., GesR 2017, 625ff. Ratzel
Sektorübergreifende Kooperationen — Anforderungen an die Vertragsgestaltung, MedR 2017, 701ff. Ratzel
Rechtliche Brennpunkte in der Reproduktionsmedizin, in: FS f. Franz-Josef Dahm, 2017, 373. Ratzel
299a StGB-E — was bleibt erlaubt? In: Aktuelle Entwicklungen im Medizinstrafrecht, Tagungsband zum 6. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag 2016, 53ff. Ratzel
Die ärztliche Berufsausübung im Licht von Globalisierung und Migration, ZMGR 2016, 17ff. Ratzel
Risiken bei Gründung und Betrieb einer Teilberufsausübungsgemeinschaft — zugleich
Besprechung der Urteile des BSG v. 25.3.2015 — B 6 KA 21/14 R, GesR 2015, 614 und BSG v. 25.3.2015 — B 6 KA 24/14 R, GesR 2015, 617, GesR 2015, 709. Ratzel
Zielvereinbarungen in Chefarztverträgen auf dem berufsrechtlichen Prüfstand, GesR 2014, 333ff. Ratzel
Rechtliche Rahmenbedingungen für die Eizellspende —heutige und zukünftige Sicht, Der Gynäkologe 2014.47:248ff. Ratzel
Rechtsprobleme an der Schnittstelle von Arzthaftung und Medizinproduktehaftung am Beispiel Hüftprothesen aus Sicht der Krankenhäuser und Hersteller, ZMGR 2013, 218ff. Ratzel
Rechtliche Aspekte des Impfens von Kindern und Jugendlichen gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut (RKI), GesR 2013, 399ff. Ratzel
Zur erlaubten Zeit zwischen Indikationsstellung und Sectio (EE-Zeit), Der Gynäkologe 2013,84ff. Berg, Ratzel
Beteiligung von Ärzten an Unternehmen im Gesundheitswesen, ZMGR 2012, 258ff. Ratzel
Schnittmengen zwischen niedergelassenen Leistungserbringern (Vertragsärzten) und Krankenhäusern nach GKV-VStG, GesR 2012, 210 ff. Ratzel, Szabados
Das Berufsrecht der Ärzte nach den Beschlüssen des 114. Deutschen Ärztetages in Kiel, GesR 2011, 536ff. Ratzel, Lippert
Straflosigkeit der PID zur Abwehr schwerster Schäden – zugleich Anm. zur Entscheidung des BGH v. 6.7.2010 – 5 StR 386/09, GesR 2010, 522ff. Ratzel
Rechte und Pflichten des Arztes bei Verdacht auf Kindesmisshandlung, ZMGR 2010, 31ff Ratzel
Kooperations- und Honorararztverträge – eine Standortbestimmung, GesR 2009, 561ff. Ratzel
Beschränkung des Rechts auf Fortpflanzung durch das ärztliche Berufsrecht, GesR 2009, 281ff. Ratzel
Der verkürzte Versorgungsweg – ein Auslaufmodell? GesR 2008, 623ff Ratzel
Juristische Probleme im Umfeld des Verbandsarztes, Sport, Orthopädie, Traumatologie, 2008, 212ff Ratzel
Begrenzung der Delegation ärztlicher Leistungen an Nichtärzte durch Berufs- und Haftungsrecht de lege lata und de lege ferenda, ZMGR 2008, 186ff Ratzel
Prospektives juristisches Risikomanagement in der Geburtshilfe, Zeitschrift f. Geburtshilfe und Neonatologie 2007, 211ff. Ratzel

Weitere Anwälte bei Ratzel Rechtsanwälte