IPO in New York

Mytheresa startet mit Baker und Latham durch

Luxus zieht: 27-fach überzeichnet soll das Angebot des Luxus-Onlinemodehändlers Mytheresa Insidern zufolge gewesen sein. Das Unternehmen aus Aschheim bei München startet mit einem Aktienausgabekurs von je 26 US-Dollar an der New York Stock Exchange.

Teilen Sie unseren Beitrag
Bernhard Trappehl
Bernhard Trappehl

Der Börsenwert des Unternehmens beläuft sich somit auf mehr als 2,2 Milliarden US-Dollar. Beim IPO wird allerdings nur knapp ein Fünftel des Unternehmens angeboten. Er soll insgesamt bis zu 467 Millionen US-Dollar einsammeln, von denen bis zu 370 Millionen US-Dollar dem Unternehmen zugutekommen. Das Geld soll laut Finanzchef Martin Beer zur Ablösung eines Gesellschafterdarlehens und für weiteres Wachstum eingesetzt werden. Morgan Stanley und JPMorgan begleiteten die Emission federführend.

Von dem IPO verspricht sich das Unternehmen unter anderem eine Steigerung der Markenbekanntheit im wichtigen US-Markt. Dort mache Mytheresa derzeit rund zehn Prozent seiner Umsätze. Etwa 25 Prozent entfallen auf die Asien-Pazifik-Region, 60 Prozent auf Europa.

Bei dem auf Luxusmode spezialisierten Onlinehändler haben eigenen Angaben zufolge in den vergangenen 12 Monaten 570.000 Kunden gekauft. Im Schnitt komme ein Paket dabei auf 600 Euro. Nach eigenen Angaben wächst das Unternehmen mit derzeit rund 850 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von zuletzt knapp 450 Millionen Euro stark.

Berater Mytheresa
Baker & McKenzie (München): Dr. Bernhard Trappehl (Federführung; Arbeitsrecht), Leif King (Palo Alto), Derek Liu (San Francisco), Kim Tan (Amsterdam), Dr. Jon Meese (alle Corporate/M&A), Dr. Christoph Wolf, Dr. Manuel Lorenz (beide Frankfurt), Roger Bivans (Dallas), Christopher Bartoli (Chicago; alle Kapitalmarktrecht), Thomas Asmar (Arbeitsrecht), Robin Chesler (beide Palo Alto), Jonathan Martin (Houston), Wibren Veldhuizen, Michiel Kloes (beide Amsterdam), Thomas Gierath (alle Steuern), Dr. Oliver Socher (Frankfurt), Tim Alferink (Amsterdam; beide Finanzierung), Dr. Katja Heuterkes, Dr. Lutz Zimmer (beide Corporate/M&A), Ulrich Weidemann (Kapitalmarktrecht), Ludmilla Maurer (beide Frankfurt), Matthew Mauney (Houston; beide Steuern); Associates: Eva Kriechbaumer, Willem Jan Treuren, Denise Ozmis, Rebecca Kuijpers-Zimmerman (letztere drei Amsterdam), Jamie Nix (Dallas), Jeremy Poore, Eric Mattingly (beide Chicago), Bryan Koorstad (San Francisco; alle Corporate/M&A), Eric Mattingly (Kapitalmarktrecht; Chicago), Thomas Seidensticker, Miriam Achtert (beide Arbeitsrecht), Wessel Dekker (Amsterdam), Susan Keeler, Derek Gumm (beide Palo Alto), Viktoria Ritter (alle Steuern), Dr. Robin Haas (Compliance), Paul van de Ven, Daniël Kelderhuis (beide Finanzierung; beide Amsterdam)

Oliver Seiler
Oliver Seiler

Berater Banken
Latham & Watkins: Marc Jaffe, Adam Gelardi (beide New York), Dr. Oliver Seiler, David Rath (beide Frankfurt); Associates: Dr. Alexandre Maturana (Frankfurt), Jenna Gascoyne (London), Zoey Wu, Tomer Stein (beide New York; alle Kapitalmarktrecht)

Hintergrund: Mytheresa ist eine langjährige Mandantin des Münchner Baker-Partners Trappehl, der den CEO Michael Kliger seit Jahren gut kennt. Dieser empfahl auch dem Private-Equity-Investor Ares, der Mytheresa neben CPPIB kontrolliert, die Kanzlei. Darüber hinaus könnte sich auch der Zugang des ehemaligen Skadden-Partners King in den USA, der im Jahr 2019 internationales Aufsehen erregt hatte, für Baker positiv ausgewirkt haben. 

Latham setzte sich in einem gemeinsamen Pitch mit den US-Kollegen durch. Hierzulande ist das Team um den renommierten Seiler und Jungpartner Rath häufig bei hochkarätigen Börsengängen zu sehen. Zuletzt setzte etwa Allgeier beim Carve-out und IPO von Nagarro Ende 2020 auf die beiden. Auch bei US-IPOs ist das Team erfahren, so war es beispielsweise an der Seite der Banken, als das E-Commerce-Unternehmen Jumia Technologies 2019 den Sprung an die Nasdaq machte. (Claudia Otto; mit Material von dpa)

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema