Krebstherapie

Radioonkologienetzwerk geht an Clifford-Mandantin DWS

Die zur Deutschen Bank gehörende Fondsgesellschaft DWS übernimmt den Strahlentherapieanbieter Radioonkologienetzwerk (RON) vom Finanzinvestor Summit Partners. Gleichzeitig führt DWS das Praxennetzwerk mit ihrer italienischen Portfoliogesellschaft Medipass zusammen.

Teilen Sie unseren Beitrag

DWS kauft im Namen ihres dritten paneuropäischen Infrastrukturfonds PEIF III zu. Auch die RON-Gründer bleiben weiterhin beteiligt.

Markus Stephanblome

RON ist ein Praxenverbund mit Schwerpunkt in der ambulanten Krebstherapie mit 17 Standorten in fünf Bundesländern. Zu dem Netzwerk gehören ein Krankenhaus sowie mehrere Medizinische Versorgungszentren (MVZ). Durch den Zusammenschluss mit der in Italien, Großbritannien und Indien tätigen Medipass weitet sie ihre Aktivitäten nun über Deutschland hinaus aus.

Die Verkäuferin Summit Partners hatte RON 2019 erworben. Für Private-Equity-Investoren sind die Versorgungszentren attraktive Targets, da sie großes Konsolidierungspotenzial bieten. Laut Marktinformationen beteiligte sich auch der schwedische Investor EQT am Bieterverfahren.  

Berater DWS
Inhouse Recht (London): Parag Sayta – aus dem Markt bekannt
Clifford Chance: Dr. Markus Stephanblome (Co-Federführung; Frankfurt), Katia Gauzès (Luxemburg; beide Corporate), Dr. Peter Dieners (Corporate/Gesundheitsrecht; Düsseldorf), Dr. Stefan Sax (Bank- und Finanzrecht), Dr. Stefan Simon (Arbeitsrecht), Thomas Reischauer (Immobilienrecht; alle Frankfurt); Simon Schmid (Co-Federführung; Düsseldorf), Judit Stern (Luxemburg; beide Corporate), Dr. Martin Jawansky (Frankfurt), David Neu (München; beide Bank- und Finanzrecht), Dr. Christopher Fischer (Arbeitsrecht; Frankfurt); Associates: Ribana Piontek, Dr. Laura Theresa Stehl, Yannick Niedergethmann (alle Düsseldorf), Dr. Michael Kümmel (Frankfurt), Megi Bllaca, Cristina Mudure (beide Luxemburg; alle Corporate/M&A), Carolin Kemmner, Marlene Kießling (beide Corporate/ Gesundheitsrecht; Düsseldorf), Dr. Jana Landsittel (Bank- und Finanzrecht), Dominik Rauchenberger (Immobilienrecht; beide Frankfurt)
PricewaterhouseCoopers (Luxemburg): Nicolas de Luri, Martin Blömer, Oliver Hahn (beide Berlin; alle Steuerstrukturierung) – aus dem Markt bekannt
Deloitte (München): Nevin Borucu, Uwe Pots (Düsseldorf; beide Tax Due Diligence) – aus dem Markt bekannt

Otto von Gruben

Berater Summit Partners
Latham & Watkins (Frankfurt): Otto von Gruben, Dr. Nils Röver, Dr. Jörn Kowalewski (alle Corporate/M&A), Dr. Tobias Klass (Steuerrecht; alle drei Hamburg), Dr. Max Hauser (Kartellrecht); Associates: Dr. Daniel Kreutzmann, Florian Doster (beide Corporate/M&A; beide Hamburg), Leonie Spangenberger (Kartellrecht; Düsseldorf)

Berater Gründer Radioonkologienetzwerk
Menold Bezler (Stuttgart): Dr. Michael Oltmanns (Federführung); Associate: Friederike Frosch (beide Corporate/M&A)

Notar
Dr. Florian Braunfels und Dr. Rainer Oppermann Notare (Düsseldorf): Dr. Rainer Oppermann – aus dem Markt bekannt

Hintergrund: Clifford beriet DWS sowohl beim Kauf von RON als auch bei der Zusammenführung mit ihrer Portfoliogesellschaft Medipass. Corporate-Partner Stephanblome, der sich die Federführung mit Counsel Schmid teilte, kennt DWS bereits aus einem früheren Mandat: 2019 beriet Clifford den Investor im Bieterprozess um eine Beteiligung an dem norddeutschen Energieversorger EWE, wobei DWS jedoch unterlag.

Michael Oltmanns

Beim aktuellen Deal standen Clifford und DWS dem Vernehmen nach unter großem zeitlichem Druck, da ihnen EQT als zweite Bieterin auf den Fersen war. Auch regulatorische Aspekte, die das Healthcare-Team um Dieners abdeckte, spielten bei dem Investment eine wichtige Rolle.

Laut JUVE-Informationen setzte der Verkäufer Summit Partners auf Latham & Watkins. Die Mandatsbeziehung ist ebenfalls bewährt. Summit Partners holt sich regelmäßig Rat bei der Kanzlei, so unter anderem auch 2019 beim Kauf von RON.

Auch Menold Bezler beriet die Ärzte, die das Radioonkologienetzwerk gegründet haben und weiter daran beteiligt sind, bereits beim Einstieg von Summit Partners. Partner Oltmanns arbeitet seit 2014 für den Praxenverbund und steht den Ärzten bei Themen wie Strukturierung und Expansion zur Seite. 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Investor gefunden

Ardian kauft sich mit Görg bei White & Case-Mandantin EWE ein

Deals Weitergereicht

Laborkette Amedes geht mit Clifford und Latham an Investorengruppe