Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Stand: 05.09.2022

Freiburg, Köln, Frankfurt

Bewertung

Die Praxis hat ihren Schwerpunkt bei Reorganisationen u. Personalabbau, verbreitert ihr Beratungsangebot jedoch kontinuierlich. Die Anfang 2022 zur Sal.-Partnerin ernannte Rölz treibt die Führungskräfteberatung voran, zudem brachte das 2021 durch eine Quereinsteigerin gestärkte Frankf. M&A-Team zunehmend (internat.) transaktionsbegl. Geschäft. Das Verweisgeschäft aus Freiburg dürfte indes durch den Wechsel des dortigen M&A-Teams zu Beiten künftig deutl. zurückgehen. Zuletzt sorgte v.a. die Schließung des Traditionskaufhauses Kaiser für arbeitsrechtl. Beratungsbedarf. Die arbeitsrechtl. Leerstelle am jungen Kanzleistandort Berlin füllte die Praxis mit einer Quereinsteigerin.

Team

4 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 5 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Andrea Wilke (von Willis Tower Watson)

Schwerpunkte

Umf. Beratung meist mittelständ. Unternehmen, insbes. zu Restrukturierungen u. Sanierungen; Branchen: Gesundheitswesen, Luft- u. Raumfahrt, Verteidigung. Auch Führungskräfteberatung.

Mandate

Hutchinson lfd. bei Restrukturierungen; Kaiser Modehäuser bei Schließung; KTN Kunststofftechnik bei Standortschließung; Paracelsus u.a. tarifrechtl. u. zu bAV; Rüstungsunternehmen zu Reorganisation u. in Prozessen; Textildienstleister bei GBR-Verhandlungen zur Gründung eines virtuellen Shared Services Center.