Annerton

Stand: 05.09.2022

München, Berlin, Frankfurt

Bewertung

Nach 2 Jahren starken personellen Ausbaus segelt die Regulatorik-Boutique stetig vor dem Wind der Digitalisierung in der Finanzbranche. Dafür sorgt ihr anerkanntes Know-how in den Bereichen Fintech u. Zahlungsdienste, auf das u.a. PPRO u. Payone setzen. Erweitert hat sie ihre Beratung hinsichtl. der techn. Grundlagen künftiger Geschäftsmodelle, etwa zu div. Token-Varianten u. Verwahrmodellen. Zu den Mandanten zählen hier Coinpanion u. FTX Trading ebenso wie trad. Banken, etwa die Volksbank Mittweida. Diese entschied sich bei einem DLT-Projekt für die Annerton-Berater, denen auch dt. Großunternehmen aus dem Finanz- u. Handelssektor in solchen Angelegenheiten vertrauen. In Frankfurt bildet zudem die Arbeit für Auslandsbanken wie der Bank of Communications u. der Vientin Bank ein wichtiges Standbein. Ein Mandant schätzt die „ausgezeichneten Kenntnisse, den unkomplizierten Support u. das ausgedehnte Netzwerk“ der Kanzlei. Mit dem Aufkeimen elektron. Wertpapiere gewinnt zudem die Beratung zu investmentrechtl. Themen an Bedeutung, für die sich die Kanzlei im Sommer 2021 mit einem Sal.-Partner verstärkt hatte. In der Beratung zu klassischen IT-Auslagerungen im Finanzsektor tut sich mit dem Weggang eines Sal.-Partners in München dagegen eine Lücke auf.

Stärken

Payment- u. Fintechberatung mit starker internat. Vernetzung.

Oft empfohlen

Peter Frey („professionell, angenehm, zielführend“, Mandant), Frank Müller, Dr. Anna Izzo-Wagner

Team

7 Eq.-Partner, 5 Sal.-Partner, 11 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Udo Steger (in eigene Kanzlei), Sebastian Glaab (von VTB Bank Europe)

Schwerpunkte

Zahlungsdienste u. Fintechs aufsichts- u. zivilrechtl., auch zu Geldwäsche u. Auslagerungen; Handels-, Industrie- u. Dienstleistungsunternehmen zahlungsdiensterechtl.; Bank- u. Investmentaufsichtsrecht inkl. Digitalisierungs- u. Kryptothemen; Family Offices zu regulator. Fragen. Steuerberatung. Internat. ‚Fintech Lawyers Network‘ u. Standort in Luxemburg.

Mandate

Accel Growth Fund V aufsichtsrechtl. bei Investment in Trade Republic u. bei Kauf von Coya durch Luko; Volksbank Mittweida aufsichts- u. zivilrechtl. zu DLT-Projekten; 1Inch Exchange umf., u.a. zu Aufsichts-, Gesellschaftsrecht; Algotrader u. Backed, u.a. regulator. zu dt. Markteintritt; Enertrag EnergieInvest regulator. zu Vermögensanlagen; Finleap Connect zu internat. u. strateg. Ausrichtung; Billie, u.a. zu Kooperation mit Klarna; US-Kreditgeber zu digitalem Geschäftsmodell für Unternehmenskredite; Adorsys, u.a. zu DLT-Lösungen; Classic Token, u.a. zu Aufsichtsrecht; Coinpanion, FTX Trading, belg. Bank u.a. bei dt. Markteintritt; Verlagstochter zu Zahlungsdiensteerlaubnis; lfd.: DZ Bank zu DLT-Fragen, DVB Bank, HIH Warburg, Smava, PPRO, Solaris Bank, Payone, Toyota Kreditbank, Värdex Suisse, Bank of Communications (Frankfurt), Feri Trust (Dtl.), Ferrari Financial Services, Helaba Digital, FinTechSystems, Vientin Bank, B4C Markets, Amazing Blocks, Creditshelf, Leasinganbieter zu Compliance, Founders Fund ggü. BaFin in Finanzierungsrunden.