Meinhardt Gieseler & Partner

Nürnberg

Bewertung

Das Aushängeschild der Nürnberger Kanzlei ist ihre bankrechtl. Praxis, die in der Region einzigartig u. für ihre Prozesstätigkeit für Banken u. Bausparkassen bundesw. bekannt ist. Regelm. ist das Team um Meinhardt in prominenten Mandaten vertreten; so begleitet es etwa die Sparkasse Nürnberg bei einer Musterfeststellungsklage zu Prämiensparverträgen. Immer wieder lassen sich die Finanzinstitute auch bei anderen Rechtsfragen von MGP beraten, denn neben der starken Bankrechtspraxis stehen weitere renommierte Partner im Gesellschafts-, Arbeits- u. Steuerrecht sowie im Gewerbl. Rechtsschutz, die im regionalen Mittelstand fest verankert sind. Um diese Mandantschaft möglichst umf. beraten zu können, weitet die Kanzlei ihr Beratungsangebot stetig, aber behutsam aus: Nach dem Ausbau des Datenschutz- u. IT-Know-hows kam im Vorjahr eine erfahrene Gesellschafts- u. Insolvenzrechtlerin hinzu – genau zur rechten Zeit, um nun Gläubiger zu den mögl. Auswirkungen der Coronakrise beraten zu können.

Stärken

Bankrechtl. Prozesse.

Oft empfohlen

Johannes Meinhardt („sehr gut“, Mandant; „oberste Liga im Bankrecht u. sehr angenehm“, Wettbewerber), Nicola Scholz-Recht („kompetent, zuverlässig, schnell, pragmat.“, „Top-Beratung, weitsichtig, empahtisch“, Mandanten; Gewerbl. Rechtsschutz), Dr. Norbert Gieseler („pragmat. u. kollegial“, „reibungslose Zusammenarbeit“, Wettbewerber; Gesellschafts-/Steuerrecht), Christian Prauser („absolut zufriedenstellende Beratung u. Vertretung“, Mandant; Arbeitsrecht), Dr. Cornelius Held („ambitioniert, kompetent, zuverlässig, souverän, freundlich, motiviert“, „faire u. transparente Betreuung“, Mandant; Bank- u. Kapitalmarktrecht)

Team

5 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 3 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Bankrecht (insbes. Prozesse, ausschl. bankenseitig), IP/IT, Gesellschafts- u. Steuer(straf)recht, Arbeitsrecht, auch Restrukturierung/Insolvenz und Datenschutz.

Mandate

Sparkasse Nürnberg bei einer Musterfeststellungsklage zu Prämiensparverträgen; Fitnessunternehmen in Gesellschafterstreit; Handwerksunternehmen erbrechtl.; Max21 AG bei Kapitalherabsetzung u. anschl. Kapitalerhöhung; Bausparkasse bzgl. Klage des Verbraucherzentrale Bundesverband; Start-up bei Umstrukturierung; Betriebsrat bei Interessenausgleichs- u. Sozialplanverhandlungen; Designagentur im Design- u. Urheberrecht; Kongressveranstalter zu Corona-bedingten Absagen; Sozialunternehmen arbeitsrechtl. im Zshg. mit Gründung von Tochtergesellschaften.