Sonntag & Partner

Augsburg, Nürnberg

Bewertung

Die MDP-Kanzlei mit Stammsitz in Augsburg ist in der Region die personalstärkste Einheit nach Rödl u. hat entspr. hohes Gewicht. Ihre Mandanten sind v.a. vermög. Privatpersonen u. Unternehmen des gehobenen Mittelstands, die sie weiter zunehmend auch ins Ausland begleitet, v.a. bei Transaktionen. Gleichzeitig kommen über das Kanzleinetzwerk Moore Stevens, das stetig erweitert wird, auch immer häufiger ausl. Mandanten auf die Kanzlei zu. An die starken internat. Netzwerke von Rödl u. KPMG kann S&P damit zwar noch nicht heranreichen, im Vgl. mit den übrigen Kanzleien der Region ist sie auf internat. Bühne aber schon sehr gut aufgestellt. S&P ist auch eine der Kanzleien, die VW bei der Abwehr von Verbraucherklagen im Zshg. mit dem Dieselskandal unterstützt, was ihr Renommee bei Konfliktlösung unterstreicht. Zwar läuft das Mandat allmählich aus, die Erfahrungen, die S&P hier mit Legal Tech sammelte, kann sie nun aber u.a. bei der Beratung zu Datenschutz oder bei Anfechtungsklagen anwenden, was die Effizienz der Mandatsbearbeitung steigert. Mit der Partnerernennung eines Öffentlichrechtlers im noch jungen Nbg.er Büro, das sich auf das Immobilien- u. Baurecht konzentriert, unterstreicht die Kanzlei ihr Ziel, sowohl das Öffentl. Baurecht als auch den Standort insges. weiter auszubauen.

Stärken

Nachfolge/Vermögen/Stiftungen. Enge Anbindung an WP u. StB.

Oft empfohlen

Dr. Konrad Kern („fachl. sehr gut“, „sehr gute Zusammenarbeit“, Wettbewerber; Prozessführung), Ulrich Derlien (Steuerrecht), Michael Wagner, Dr. Klaus Leuthe (beide Gesellschaftsrecht)

Team

Augsburg: 12 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 18 Counsel, 20 Associates; Nürnberg: 1 Sal.-Partner, 4 Counsel, 3 Associates, 2 of Counsel, plus WP/StB

Partnerwechsel

Prof. Dr. Ulrike Trägner (Ruhestand; Arbeitsrecht)

Schwerpunkte

Steuer- u. Gesellschaftsrecht, M&A, Bau- u. Immobilienrecht, Arbeitsrecht, Konfliktlösung, Erbrecht u. Unternehmensnachfolge, auch Compliance-Beratung. Family Office für Privatvermögen.

Mandate

VW bei Abwehr von Diesel-Verbraucherklagen; Athera-Gruppe bei Übernahme mehrerer Physiotherapiepraxen; Patrizia lfd., u.a. bei Post-Closing-Auseinandersetzungen nach Immobilientransaktionen; Maschinen- u. Anlagenbauer bei Umstrukturierung; Textilhaus zu Sanierung wg. Corona-bedingter Umsatzeinbrüche; Industrieunternehmen lfd. im Aktien- u. Kapitalmarktrecht inkl. virtueller Hauptversammlung; Telekommunikationsunternehmen bei Einstieg strateg. Investoren; Kapitalanlagegesellschaft bei Aufbau u. Implementierung Compliance-Management-System mit steuerl. Gesichtspunkten; Geoenergie Kirchweihdach in Schiedsverfahren bzgl. Geothermieprojekt; Alpha-Gruppe lfd. bei Projektentwicklungen; Patrizia KinderHaus-Stiftung lfd.; Automobilzulieferer im Arbeitsrecht inkl. Compliance.