Esche Schümann Commichau

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Die gesellschaftsrechtl. Praxis der HHer Traditionskanzlei ist eine viel gefragte Beraterin bei mittelständ. Unternehmern u. Unternehmen. Dabei nutzen viele oft langj. Mandanten bei den meisten Belangen den multidiszipl. Ansatz der Kanzlei. So arbeiten die Gesellschaftsrechtler etwa bei Nachfolge- oder Umstrukturierungsthemen eng mit den Steuerrechtlern zusammen. Aber auch originäre Steuermandanten greifen auf die Gesellschaftsrechtler zurück, zuletzt etwa ein Energieversorger. Die umtriebige Prozesspraxis von ESC wird zu Post-M&A-Streitigkeiten, D&O-Fällen oder Gesellschafterstreitigkeiten hinzugezogen. Zuletzt stritt ESC mit litigation-, finanzierungs- u. insolvenzrechtl. Know-how für das Land Meck.-Vorp. gg. Genting wg. deren Insolvenz u. bewies hier auch internat. Streitgeschick. Bei der Dt. Finanzagentur – Wirtschaftsstabilisierungsfonds sicherte sich ESC neben Großkanzleien ihren Platz u. beriet stille Beteiligungen im Rahmen von Stabilisierungsmaßnahmen in der Corona-Pandemie – auch in Finanzierungsfragen. Parallel dazu treibt sie erfolgreich den Generationswechsel voran und ernannte eine junge Gesellschaftsrechtlerin zur assoziierten Partnerin.

Stärken

Eingespielte MDP-Kapazität, daher starke Bezüge zum Steuerrecht. Sehr angesehen im Stiftungsrecht (Nachfolge/Vermögen/Stiftungen).

Oft empfohlen

Dr. Klaus Kamlah, Dr. Stephan Bauer, Jakob Kleefass (v.a. Prozesse), Dr. Sebastian Garbe („exzellenter u. vorausblickender Transaktionsanwalt“, Wettbewerber), Eva Homborg

Team

4 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 6 Associates

Partnerwechsel

Sabine Schellscheidt (in Ruhestand)

Schwerpunkte

Beratung von norddt. Familien- u. Mittelstandsunternehmen, besonders stark in Nachfolgethemen. Kapitalerhöhungen, HVen, Refinanzierung u. gesellschaftsrechtl. Prozessführung. Gute internat. Kontakte. Auch M&A.

Mandate

Land Meck.-Vorp. in Streit mit Genting; Bauunternehmen gesellschafts-, stiftungs- u. steuerrechtl. bei Neuausrichtung; Dacapo aktienrechtl. nach Squeeze-out bei Kofler Energies; dän. Konzern in Post-M&A-Streitigkeiten in DIS-Schiedsverfahren; Energieunternehmen bei Abwehr von Post-M&A-Ansprüchen; süddt. Familienunternehmen umf. gesellschaftsrechtl.; Energieversorger lfd., u.a. zu Beteiligungen an Start-ups, Governance-Fragen u. div. Streitigkeiten; Energy & Water Development u.a. bei Aufsetzung dt. Holdingstruktur; lfd.: AHS Aviation Handling Services, CTS Eventim, Diana Kliniken.