Poellath

Berlin, Frankfurt, München

Bewertung

Die Anwälte um die anerkannte Partnerin Nase brachten zuletzt ein Großprojekt nach dem anderen über die Bühne, oft genug in federführender Rolle – BayWa Renewables u. Fiege waren hier nur die namhaftesten Beispiele. Diese starke Marktpräsenz nötigte Wettbewerbern deutl. Respekt ab – nach einem Partnerabgang im Vorjahr hatten viele damit gerechnet, dass das Poellath-Team sich deutlicher als zuvor auf eine Support-Rolle neben den starken Transaktionsteams der Kanzlei beschränken würde. Die Mitarbeit am Auto1-IPO zeigte zugleich das inhaltl. Spektrum der Mannschaft auf. Um die aktuellen Erfolge auch für den mittelfristigen Aufstieg im Markt zu nutzen, müsste das Team allerdings personell wachsen.

Stärken

Starke Nachfolge/Vermögen/Stiftungs- u. Steuerpraxen mit entspr. Zugang zu Eignerfamilien. Auch Aktienrecht, öffentl. Übernahmen.

Oft empfohlen

Dr. Eva Nase, Dr. Matthias Bruse, Dr. Michael Inhester

Team

3 Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Traditionell Familienunternehmen; inzw. auch Aktien- u. Konzernrecht, öffentl. Übernahmen u. gesellschaftsrechtl. Prozesse. Zunehmend internat. Minderheitsaktionäre.

Mandate

DN Capital u. Piton Capital i. Zshg. m. Auto1-IPO; Wacker Neuson zu Sprungorganschaft gemeinsam mit Kramer-Werke; Fiege Logistik bei Umstrukturierung, Umwandlung in AG u. SE-Gründung; BayWa im Zshg. mit Einstieg eines Investors u. Managementbeteiligung bei BayWa Renewable Energy; Vorstand u. Ex-Vorstand Schaltbau Holding zu Schadensersatzforderungen; Ex-GF u. Minderheitsgesellschafter HCI zu Schadensersatzansprüchen; lfd.: Nemetschek, Giesecke & Devrient, H.M. Piëch bzgl. Beteiligung an Porsche Automobil Holding, Gerry Weber Internat., Eckert & Ziegler.