Dentons

Berlin, München, Düsseldorf, Brüssel

Bewertung

Die Praxis setzt ihren Wachstumskurs der vergangenen Jahre fort. Die Ernennung der Investitionskontrollspezialistin Dr. Maria Brakalova zur Partnerin spiegelt die inhaltl. Fokuserweiterung wider, die in vielen Kartellpraxen zu beobachten ist – u. ist ein weiteres Bsp. dafür, wie es gelingt, Nachwuchs aus den eig. Reihen zum Durchbruch zu verhelfen. So war sie Teil eines Teams, das bei der Arbeit für das kanad. Unternehmen 5NPlus beim Kauf eines dt. Raumfahrtzulieferers zum Einsatz kam, ein Deal, der aus dem Berliner Büro ww. koordiniert wurde. Auch räumlich expandiert die Praxis: Indem Grafunder von Berlin nach Ffm. wechselt, ist das Kartellrecht nun in allen dt. Büros vertreten. Der Ex-Linklaters-Anwalt mit seinem Technologiefokus hat sich wie die anderen Quereinsteiger der letzten Jahre rasch einen guten Ruf erarbeitet. V.a. Wiesner, der die Beziehungen zu Unternehmen des VW-Konzerns temporeich ausbaut, erhält viel Lob aus dem Markt. Das gilt auch für Karenfort, der an der Seite des Bankenverbands u. von Gazprom 2 der prominentesten Mandate der Praxis führt.

Stärken

Branchenkompetenz in den Banken-, Energie- u. Mediensektoren sowie im Gesundheitswesen.

Oft empfohlen

Dr. Jörg Karenfort („hat ein gutes Team aufgebaut“, Wettbewerber), Dr. René Grafunder („gutes Verständnis für das Business, pragmatisch u. klar strukturiert“, Mandant), Dr. Matthias Nordmann („angenehm, lösungsorientiert, kompetent“, Wettbewerber), Dr. Josef Hainz („hat stets auch die nicht rechtl. Interessenlagen im Blick“, Wettbewerber), Dr. Florian Wiesner („pragmatisch, schnell, immer gut vorbereitet“, „exzellentes Handling multinat. Fusionskontrollen“, Mandanten)

Team

7 Partner, 2 Counsel, 10 Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Dt. u. internat. Fusionskontrollen, Bußgeldverfahren, Schadensersatzklagen. Oft mit Schnittstellen zu Beihilfe- u. Vergaberecht sowie Regulierungsthemen. Branchenerfahrung im Medien-/Kabelbereich.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: 5NPlus bei gepl. Kauf von Azur Space Solar Power; Aves One bei Verkauf von Seecontainerportfolio; Fusionskontrollen für: MunichRe, Vonovia, Johanniter, Audi, Porsche, Fidelio Healthcare, Beretta. Lfd.: Celanese, Alba, Funke Mediengruppe, Tech Data, Wacker Chemie, Hensoldt, Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister. Prozesse: BdB in Beschwerdeverf. zu Abstellungsverfügung des BKartA (BGH) u. bei Abwehr von Kartellschadensersatz (EC-Cash); Gazprom, u.a. zu Umsetzung von Verpflichtungszusagen nach EU-Missbrauchsverf. u. in Streit um die Verfahrenseinstellung durch die EU-Kommission (EuG); Stadt Mannheim, Recyclex u.a. bei Beschwerde gg. BKartA-Freigabe zur Aufstockung einer EnBW-Beteiligung an MVV. Kartellverfahren: Silgan in EU-Verf. ‚Metallverpackungen‘ (mit Linklaters); Yamaha in BKartA-Verfahren zu vertikalen Preisbindungen bei Musikinstrumenten; Autokonzern im Zshg. mit Lkw-Kartell u. EU-Autokartell.