CMS Hasche Sigle

Stand: 05.09.2022

München, Stuttgart, Köln, Hamburg, Düsseldorf

Bewertung

Die vielseitige Praxis erschließt sich neben ihren klass. Paradedisziplinen Schiedsverfahren, Produkthaftung sowie handels- u. gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten den wachsenden Markt der Massenverfahren. Bei Mercedes-Benz erst relativ spät in die Reihe der Dieselabwehrkanzleien aufgerückt, hat CMS inzw. ein rd. 30-köpfiges Team zur Legal-Tech-gestützten Abwicklung von Klagen aufgebaut. Der Plan, diese Infrastruktur für weitere Komplexe zu nutzen, geht auf: Im Markt ist bekannt, dass CMS inzw. auch für den Autokonzern Stellantis eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Dieselklagen spielt. Geleitet wird das Team u.a. von Wende. Dass dieser junge Partner kürzl. auch zum Leiter der ww. Litigation-Praxis ernannt wurde, spricht für das internat. Gewicht u. die überzeugende Nachwuchsarbeit der dt. Praxis. Ein weiteres Bsp. dafür ist das Münchner Büro: Dort ist es gelungen, um die internat. Koryphäe Sachs ein angesehenes Team jüngerer Partner aufzubauen – zuletzt wurde hier mit Susanne Schwalb eine Partnerin ernannt, die Wettbewerber bereits als „aufstrebend u. durchsetzungsstark“ beschreiben. Strateg. Weitblick bewies die Praxis auch mit dem von Wiegand aufgebauten Hongkonger Büro, über das CMS für ein taiwan. Pharmaunternehmen eines der bisher größten Parteivertretermandate gewonnen hat.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Klaus Sachs („außergewöhnl. erfahren u. kompetent“, Wettbewerber), Dr. Torsten Lörcher („sehr souverän“, Wettbewerber), Claus Thiery („auch als Mediator sehr gut“, Wettbewerber), Dr. Matthias Schlingmann („exzellent u. immer Fair Play“, Wettbewerber), Dr. Nicolas Wiegand („hat sich beeindruckend entwickelt“, Wettbewerber), Dr. Tobias Bomsdorf („tiefe Kenntnisse im Produkthaftungsrecht, viel prakt. Erfahrung in der Autoindustrie“, Wettbewerber), Dr. Armin Dürrschmidt („glasklarer Verstand, gute Umsetzung“, Wettbewerber), Dr. Benjamin Lissner, Dr. Tilman Niedermaier („kompetent, fair u. kollegial“, Wettbewerber), Dr. Peter Wende („guter Überblick, klare Kommunikation“, Mandant; „Name der kommenden Generation“, Wettbewerber)

Team

18 Partner, 9 Counsel, 66 Associates

Schwerpunkte

Handels- u. vertriebsrechtl. Auseinandersetzungen, gesellschaftsrechtl. Streitigkeiten, Post-M&A u. Organhaftungsprozesse, Investitionsschutz. Außerdem tätig u.a. im Marken- u. Wettbewerbsrecht, Arbeitsrecht, Patentrecht, kartellrechtl. Zivilverf., Versicherungsprozesse, Compliance sowie im Immobilien- u. Baurecht, Anlagenbau u. Bankrecht. Im Schiedsbereich viele internat. Verf., oft als Schiedsrichter. Zudem alternative Streitbeilegung/Mediation.

Mandate

Pharmaessentia in €9-Mrd-Schiedsverf. bzgl. Lizenzvertrag gg. österr. Unternehmen (ICC); internat. Anlagenbauer in €500-Mio-Lieferstreit bzgl. Windanlagen (LG); Autoticket in €560-Mio-Verf. gg. Bund wg. Pkw-Maut (DIS); Mercedes-Benz u. Stellantis bei Abwehr von Kundenklagen im Dieselkomplex; asiat. Techkonzern bei Abwehr von Schadensersatz im Zshg. mit Mängeln in Transistoren, u.a. ggü. Dax-Konzernen; Bund bei Abwehr von Ansprüchen ggü. Mundschutzlieferanten; US-Zahlungsdienstleister bei Abwehr von Schadensersatz ggü. Kunden; Dax-Konzern ggü. Winzern bei Abwehr von Produzentenhaftung bzgl. Nebenwirkungen eines Pflanzenschutzmittels; dt. WP-Gesellschaft in Post-M&A-Streit im Zshg. m. Kraftwerksverkäufen in Dtl. u. den NL; dt. Unternehmerfamilie in Gesellschafterstreit mit div. Verf. (u.a. BGH); Baden-Württemberg bei Abwehr von Kartellschadensersatz (Holzvermarktung); dt. Familienunternehmen bei Vollstreckung von Schiedsspruch gg. chin. Kundin nach Lieferstreit (ICC); Dax-Konzern zu investitionsschutzrechtl. Ansprüchen gg. Russl.; Vorsitzender Schiedsrichter u.a. in Investitionsschutzverf. gg. Kolumbien, Südkorea, Pakistan (ICSID).