Harnischmacher Löer Wensing

Stand: 05.09.2022

Münster

Bewertung

Die Kanzlei aus Münster ist einer der Platzhirsche in Westfalen, was u.a. an ihren ausgezeichneten u. langj. Beziehungen zum regionalen Mittelstand liegt. Ihr Mandantenportfolio hat sie zuletzt v.a. im Bereich der Unternehmensnachfolgen erweitert, wo sich der Zugang eines erfahrenen Steuerrechtlers im Vorjahr ausgezahlt hat. Zugleich gibt es hier regelm. Anknüpfungspunkte an das erfolgr. Notariat. Im Kontext des Russland-Ukraine-Krieges war zudem die Außenwirtschaftspraxis sehr gut ausgelastet mit Fragen rund um die Sanktionierung russ. Unternehmen. Trad. stark ist das Team zudem bei Zoll- u. Einfuhrumsatzsteuerfragen – oft an der Schnittstelle zu Transport u. Logistik im grenzüberschr. Handel.

Stärken

Gesellschaftsrecht, inkl. Notariat. Prozesserfahrung.

Oft empfohlen

Dr. Christoph Harnischmacher (Gesellschaftsrecht), Dr. Jörg Bonke (Bankrecht, Zivilrecht), Dr. Nils Harnischmacher („tief im Thema, sehr zielorientiert“, Wettbewerber), Dr. Talke Ovie (beide Außenhandel)

Team

14 Eq.-Partner, 10 Associates

Schwerpunkte

Gesellschaftsrecht, prozessual wie beratend, v.a. bei Umstrukturierungen, Transaktionen u. Nachfolgeregelungen. Daneben (insbes. kollektives) Arbeitsrecht u. Versicherungsrecht. Zoll- u. Außenwirtschaftsrecht. Mandanten: v.a. regionaler Mittelstand, im Außenwirtschafts- u. im Bankrecht auch bundesw. tätig.

Mandate

Praxisverbund bundesw. zu Kauf von Zahnarztpraxen; Unternehmen (Anlagetechnik) bei Verkauf von Mittelständler; Nahrungsmittelunternehmen bei Stiftungsgründung; Stadtwerke Münster aufsichtsrechtl.; Remondis lfd., u.a. im Gesellschafts- u. Arbeitsrecht, in Compliance u. im Gewerbl. Rechtsschutz; Apetito, Betek, Deichmann, Fiege, Homann, Grohe im Zollrecht; lfd. im Arbeitsrecht: Alexianer Misericordia, Hengst, Helmut Brüninghaus, Saria, Stadtentsorgung Potsdam, Metro Deutschland (Individualarbeitsrecht).