Hengeler Mueller

Stand: 05.09.2022

Frankfurt, Düsseldorf, München

Bewertung

Anders als bei anderen führenden Kanzleien ist die PE-Praxis der Kanzlei auf eine relativ gr. Zahl von Partnern verteilt, darunter viele jüngere. Die mangelnde Fokussierung auf Individuen mit einem spezif. langen Trackrecord führt dazu, dass die Praxis von Außenstehenden oft als nicht so stark wahrgenommen wird. Über das letzte Jahr hat HM jedoch bewiesen, dass sie einige Beziehungen zu den Top-PE-Häusern aufrechterhalten kann. Insgesamt steht die Kanzlei allerdings unter erhebl. Druck von v.a. amerikanischen Wettbewerbern. KKR (mit Schwandtner) u. Blackstone (bei Immobiliendeals mit Müller) sind die gr. PE-Namen, bei denen HM aber ihre führende Position behalten hat, u. auch für EQT ist die Kanzlei nach wie vor tätig. Die regelm. Mandatierung durch andere Top-Häuser wie Bain oder Cinven ist jedoch deutl. weniger geworden. Die Mid-Cap-Praxis hat weiterhin dank Nolte starke Verbindungen zu Waterland, wobei die Arbeit für diesen Schlüsselmandanten jetzt bei weiteren jüngeren Partnern landet. Die VC-Praxis konzentriert sich auf Wenzel, der in Berlin einen starken Ruf für seine Arbeit für internat. Investoren genießt. Die Verbindungen zu den USA sind besonders stark u. führten zu bedeutenden Deals für TenCent und Tiger Global.

Stärken

Sehr angesehene Partner mit jahrelanger Erfahrung. Starke Praxis an sämtl. Standorten. Stark bei Immobiliendeals.

Oft empfohlen

Dr. Christof Jäckle („sehr kompetent u. effizient“, Mandant), Dr. Maximilian Schiessl, Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain, Dr. Emanuel Strehle („hervorragend, angenehmer Kollege“, Wettbewerber), Dr. Daniel Wiegand („pragmat.“,Mandant), Thomas Müller („kollegial, pragmat., lösungsorientiert“, Wettbewerber), Dr. Christian Schwandtner, Dr. Alexander Nolte („analyt. hervorragend, sehr kollegial“, Wettbewerber), Dr. Martin Ulbrich, Dr. Daniel Möritz („die beiden sind die Stars der nächsten Generation“, Wettbewerber), Dr. Jens Wenzel

Team

14 Partner, plus Associates

Schwerpunkte

Großvol. Buy-outs u. Mid-Cap-Transaktionen zu etwa gleichen Anteilen. Schwerpunkt bei Immobiliendeals. VC in Berlin.

Mandate

PE: KKR bei Verkauf GfK an Nielsen/Advent u. bei Kauf einer Mehrheit an Contabvon, bei gepl. Kauf von Medifox, u. bei Kauf von 14.400 Immobilieneinheiten von der Adler Group; Armira bei Kauf einer indirekten Beteiligung an Sartorius; Blackfin Capital bei Übernahme von Plattform IKS der DWS Group; Waterland bei Kauf einer Mehrheit an Duvenbeck-Gruppe, bei Kauf der RUF Gruppe u. bei Verkauf von Beteiligung an Serrala; 3i/A-Z Gartenhaus bei Kauf von Outdoor Toys. VC: Tencent bei Serie-E-Investment in N26, bei Investment in Scalable Capital, bei Serie C in Billie; Ottonova bei Serie-E-Finanz.-Runde; Prosus bei Investment in Flink; Accel/83 North bei Serie-D-Runde für Celonis.