Menold Bezler

Stand: 05.09.2022

Stuttgart

Bewertung

Die Vergabepraxis hat viel Erfahrung mit der Strukturierung u. Begleitung von Projekten im Umfeld der öffentl. Hand. In Ba.-Wü. ist das Team bei vielen Bauprojekten gefragt, darunter immer wieder beim Bau von Kliniken. Mandate, die Auswahl u. Koordination der Beteiligten mittels Partnering im Verhandlungsverfahren beinhalten, sind zudem ein innovativer Bau der Uni Stuttgart oder die Beratung einer Kommune bei der Konzeption eines klimaneutralen Gewerbegebiets. Dabei punktet MB regelm. mit ihrer eingespielten Zusammenarbeit mit Fachbereichen wie IT, Datenschutz, Gesellschaftsrecht, aber auch Wirtschaftsprüfung oder Steuerberatung. Über die erfahrene Partnerin Fabry ist die Kanzlei auch bei SPNV-Vergaben aktiv, so im Umfeld des Verkehrsvertrags für ein gr. Karlsruher Schienenverkehrsprojekt. Mit einer ausgeglichenen Altersstruktur u. spezialisierten Nachwuchsanwälten stemmt MB dabei zunehmend auch bundesweit Projekte.

Stärken

Gute Vernetzung mit anderen Praxisgruppen der Kanzlei.

Oft empfohlen

Dr. Frank Meininger, Dr. Martin Ott („kann brillant argumentieren“, „im IT-Vergaberecht super“, Wettbewerber), Dr. Beatrice Fabry

Team

4 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 Counsel, 7 Associates

Schwerpunkte

Hochbau, Verkehr/Fahrzeugbeschaffung, IT, Entsorgung; inkl. Projektstrukturierung.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: Uni Stuttgart zu Technologiepartnerschaft für innov. Neubau; IHK Pfalz zu Neubau des Verwaltungsgebäudes in Ludwigshafen; Stuttgart zu Neubau NeckarPark; Landkreis Karlsruhe zu SPNV-Vergabe im ‚Karlsruher Modell‘; Großstadt in NP-Verf. um Planungs- u. Bauleistungen für techn. Anlagenkomplex des Abfallwirtschaftsbetriebs (OLG); EWE zu Outsourcing-Projekt; Landkreis Ludwigslust-Parchim zu Abfalllogistik u. Gründung von gemischtwirtschaftl. Gesellschaft; Stadt Ostfildern zu Auswahl von Partner für Gewerbegebiet mit Energieversorgungs- u. Mobilitätskonzept; Landkreis Zollernalbkreis u. Tübingen zu Regionalstadtbahn; Ortenau Klinik, u.a. zu Neubauprojekten Offenburg u. Achern; SWR zu Studioneubau in Tübingen.