Menold Bezler

Stuttgart

Bewertung

Die Vergaberechtspraxis der Stuttgarter Kanzlei ist in Ba.-Wü. bei div. Bau- u. Infrastrukturprojekten gesetzt, z.B. zuletzt für die Hospitalstiftung Rottenburg zum Investorenauswahlverfahren für einen Pflegeheimneubau. Dabei vertrauen Auftraggeber auf kommunaler u. Landesebene dem Team lfd. ihre wichtigen Entwicklungsprojekte an. MB spielt in diesen Mandaten regelm. ihren multidisziplinären Ansatz aus, indem sie z.B. Fragen zur Wirtschaftsprüfung u. Steuerberatung ebenso wie zu div. anderen Rechtsbereichen aus einer Hand beantwortet. Dabei hat das Team viel Erfahrung mit ÖPP-Modellen in Hochbau- u. Verkehrsprojekten. So begleitet sie etwa den Landkreis Zollernalbkreis u. Tübingen zur Regionalstadtbahn. Die gute Mandatsentwicklung spiegelt sich auch im Ausbau des Teams, indem jüngere Partner u. Counsel mehr Verantwortung übernehmen, etwa in IT-Projekten.

Stärken

Gute Vernetzung mit anderen Praxisgruppen der Kanzlei.

Oft empfohlen

Dr. Frank Meininger („sehr kompetente Beratung, Aufzeigen von klugen Lösungswegen“, Mandant), Dr. Beatrice Fabry („unterstützt uns hervorragend“, Mandant)

Team

4 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 1 Counsel, 7 Associates

Schwerpunkte

Hochbau, Entsorgung, Verkehr, IT.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: Hohenloher Krankenhaus Klinikneubau im Partnering-Modell; Hospitalstiftung Rottenburg zum Investorenauswahlverf. zu Pflegeheimneubau; Klinik Stuttgart zu Umbau; Klinikverbund Südwest zu Verwaltungsneubau; Landkreis Esslingen zu Landratsamt; Landkreis Hohenlohekreis zu Lernfabriken 4.0; Landkreis Sigmaringen ÖPP für Berufsschulbau; Landkreis Waldshut zu Klinikbau; Landkreis Zollernalbkreis u. Tübingen zu Regionalstadtbahn; Stadt Ludwigsburg zum Bau von Eigentumswohnungen (Verwaltungsgericht Stuttgart); Stadt Münsingen in Investorenauswahlverf. um Wohnungsbau; SWR zu Studiobau; Tourismus Marketing Ba.-Wü. zu Onlinemarketing; Uniklinik Tübingen zu Neubau.