DLA Piper

Stand: 05.09.2022

Köln

Bewertung

Das DLA-Team zeichnet sich durch eine fokussierte Beratung zu Themen im Verkehrssektor aus u. zählt weiterhin zur Marktspitze. Dabei hat sich ein koordinierendes Kernteam etabliert, dessen Mitglieder zugleich individuelle Spezialisierungen herausgebildet haben. Die hervorragende Vernetzung im Luftverkehr ist eine dieser Stärken, auf die auch die Beratung eines Private-Equity-Fonds zum versuchten Kauf von Condor zurückgeht. Ähnl. ist es dem Team in den vergangenen Jahren parallel zur Intensivierung des Regelrahmens für Kfz gelungen, bestehende Kontakte zu Kfz-Herstellern u. -Zulieferern auch im Zusammenspiel mit anderen Praxisgruppen auszubauen. Immer wieder stehen auch Haftungs- u. Versicherungsfragen an, wo DLA über sehr angesehene Praxen verfügt. Namh. Mandanten vertrauen dem Team um den erfahrenen Giesberts auch bei neuen Themen wie autonomes Fahren u. alternative Antriebe. In diesem Segment konnte v.a. der auf die Produktregulierung spezialisierte Kleve u.a. mit dem Mandat eines chin. Kfz-Herstellers sein Profil schärfen. Zur Entwicklung der Gruppe auch mit Blick auf die interne Vernetzung beitragen konnte auch der ÖPP-Spezialist Roth, der bei Infrastrukturprojekten aus den Bereichen Autobahn, Brücken u. Häfen gefragt ist. V.a. bei Themen wie E-Mobilität u. Ladeinfrastruktur nimmt sein Team die beihilferechtl. Erfahrung der Öffentlichrechtler in Anspruch.

Stärken

Im Luftverkehr beste Kontakte zu Airlines, Flughäfen u. Dienstleistern.

Oft empfohlen

Dr. Ludger Giesberts, Dr. Frank Roth („angenehme u. pragmat. Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Guido Kleve („marktführender Experte auf seinem Gebiet“, Wettbewerber)

Team

3 Partner, 1 Counsel, 7 Associates, 2 of Counsel

Partnerwechsel

Dr. Torsten Pokropp (zu Bryan Cave Leighton Paisner)

Schwerpunkte

Luftfahrtrecht; gute Kontakte zur Kfz-Industrie; Binnen- u. Seehäfen u.a. regulator. sowie praxisübergreifend zu Erweiterungen; ÖPP-Infrastrukturprojekte inkl. Projektfinanzierung regelm. vergaberechtl. für Bieterkonsortien; regulator. Sektorkompetenz insbes. in Zshg. mit Compliance-Untersuchungen, Wirtschaftsstrafrecht u. Konfliktlösung; auch Öffentl. Recht (Umwelt und Planung sowie Produktregulierung).

Mandate

Infrastrukturbetreiber, u.a. vergabe- u. beihilferechtl. zu E-Mobilität u. Schnellladeinfrastruktur; Baukonzern zu Autobahn-ÖPP-Projekt; dt. Leasingunternehmen förderrechtl. zu Elektromobilität u. Kommunikation mit Bundesbehörden; Lkw-Hersteller zur Straßenverkehrsordnung u. autonomem Fahren; chin. Kfz-Hersteller zu produktrechtl. Anforderungen beim autonomen Fahren; US-Unternehmen zu Produktregulierung u. Produktsicherheit hinsichtl. E-Mobilität; PE-Fonds zu versuchter Übernahme von Condor; Flughafen Köln/Bonn u.a. bodenschutz-/luftsicherheitsrechtl. im Zshg. mit Kerosinunfall; Wisag Aviation Service zu Neuvergabe der Bodenabfertigungsdienste; Korean Airlines zu regulator. Folgen in Dtl. nach Fusion; Kommune in NRW vergabe- u. straßenrechtl. zu Carsharing-Flächen; Deltaport lfd. umwelt-, förder- u. finanzierungsrechtl. zu Hafeninfrastrukturen.