Oehner & Partner

Stand: 17.08.2022

Wien, Linz

Bewertung

Die mit PwC Legal kooperierende Kanzlei hat einen Schwerpunkt bei M&A-Transaktionen. Praxischef Dr. Christian Öhner beriet etwa das österreichische Recruiting-Scale-up Firstbird bei der Übernahme durch den amerikanischen Recruiting-Technologie-Anbieter Radancy und Partner Dr. Michael Lind führte das Team, das Neumandantin Evidensia beim Markteintritt in Österreich durch den Kauf einer Tierklinik begleitete. Dies war die erste Transaktion eines professionellen Investors nach dem neuen Tierärztegesetz und beinhaltete eine neue Dealstruktur. Der Kontakt rührte noch aus Linds Vergangenheit bei Wolf Theiss. Neben grenzüberschreitenden Deals wie dem Kauf von Eurofun durch die über einen Pitch gewonnene französische Neumandantin Voyageurs du Monde ist die Praxis auch bei nicht-streitigen gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten gefragt. Durch die enge Anbindung an PwC vertrauen viele Unternehmen insbesondere bei Umgründungen auf sie, zuletzt etwa ein Automobilkonzern im Zuge der Restrukturierung seines Leasing-Geschäfts. Zusammen mit PwC Legal Deutschland berieten die Wiener Anwälte unter anderem die dänische Jysk/Lars Larsen-Gruppe bei der Vereinfachung der Konzernstruktur und der Gründung der Jysk SE. Aufgrund der zahlreichen neuen Mandanten, die das Team regelmäßig in Pitches von sich überzeugt, stockte die Praxis auch personell deutlich auf und verdoppelte die Konzipientenebene.

Oft empfohlen

Dr. Michael Lind

Team

3 Eq.-Partner, 6 RA, 8 RAA

Schwerpunkte

Beratung bei M&A-Transaktionen, klass. gesellschaftsrechtl. Fragen u. Umstrukturierungen; enge Zusammenarbeit mit Steuerberatern u. Wirtschaftsprüfern des PwC-Netzwerks.

Mandate

M&A: Firstbird bei Übernahme durch Radancy; Evidensia bei Kauf von Tierklinik Perchtoldsdorf Ost; Voyageurs du Monde bei Mehrheitsbeteiligung an Eurofun; Privatstiftung bei Unternehmensverkauf; Seedblink Crowd bei Strukturierung u. Implementierung von österr. Vehikel für das treuhänd. Halten von Start-up-Investments; österr. Energieunternehmen bei gepl. Kauf von IT- u. Energiehandelsunternehmen in Auktionsverf. (abgebrochen); österr. KI-Software-Scale-up u. dessen Gesellschafter bei Einstieg von Investor. Gesellschaftsrecht: Jysk bei SE-Umwandlung sowie Verschmelzung von 2 österr. Konzerngesellschaften; IMCD bei Post-Akquisitions-Integration von Polychem durch u.a. Verschmelzung u. Anteilsübertragungen; Light & Wonder/Scientific Games bei Umstrukturierung von österr. Töchtern; Sennheiser Electronic bei Ausgliederung u. Übertragung von Consumer Electronics-Geschäft im Rahmen des ww. Verkaufs der Consumer Division; Automobilkonzern bei Restrukturierung von Leasinggeschäft; lfd.: JCL, Schachinger Logistic Holding.