KWR Karasek Wietrzyk

Wien

Bewertung

Die Kanzlei bildet im Baurecht gemeinsam mit Wolf Theiss die Marktspitze und ist in zahlreichen städtischen Entwicklungsprojekten in Wien vertreten. Ihr Fokus liegt auf der Beratung der öffentlichen Hand und institutioneller Investoren. Aber auch darüber hinaus ist sie tätig: Die Begleitung von Arge GP Parlament bei der Durchsetzung von Ansprüchen auf unter anderem Mehrvergütung und Fristverlängerung oder der ATP Innsbruck bei Honorarstreitigkeiten bezüglich eines EKZ in Slowenien sind nur zwei aktuelle Belege dafür. Daneben berät sie auch zu BIM. Ein Positivbeispiel ist die Praxis auch, was den Generationswechsel betrifft: Obwohl die Fußstapfen von Dr. Georg Karasek groß sind, haben sich mit Clemens Berlakovits und Jan Schifko zwei jüngere Anwälte erfolgreich im Markt etabliert. Bemerkenswert ist auch, dass beide nicht nur im Baurecht, sondern daneben auch im Immobilienwirtschaftsrecht tätig sind. Welchen Stellenwert die Praxis innerhalb des Gesamtgefüges der Kanzlei einnimmt, zeigt sich auch daran, dass sie einen Equity-Partner und einen Salary-Partner aus dem Team ernannt sowie die Konzipientenebene erweitert hat.

Stärken

Beratung von Auftragnehmern- u. -gebern, Prozessführung, auch Schiedsverfahren.

Oft empfohlen

Dr. Georg Karasek („stark“, „gutes Team um sich aufgebaut“, „Experte für Baurecht, Architektenrecht sowie für Schieds- und Gerichtsverfahren“, Wettbewerber), Clemens Berlakovits („top im Zivilrecht sowie in der Prozessführung“, Mandant; „exzellenter Jurist mit herausragender Expertise und einem guten Draht zu seinen Mandanten; kennt die Branche wie kaum ein anderer“, Wettbewerber), Jan Schifko („starker Nachwuchspartner mit Fokus auf internationale Immobilien- und Baurechtstransaktionen. Eine Bereicherung für das Team und die Mandanten“, Wettbewerber)

Team

5 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 10 RAA

Schwerpunkte

Bauvertrags-, Architekten- u. Ingenieursrecht sowie Bauwerkverträge u. damit verbundene Abwehr bzw. Geltendmachung von Ansprüchen, Haftungsfragen u. Prozessen. Besondere Kompetenz in komplexen Projekten, z.B. Tunnelbau. Umf. Baubegleitung u. Projektstrukturierung bzw. -entwicklung. Auch Schnittmengen mit (Bau-)Vergabe- u. Öffentl. Recht, u.a. bei Ausschreibungen u. Erschließung von Liegenschaften, ferner mit Gesellschaftsrecht.

Mandate

Immobilienwirtschaftsrecht: Lfd.: Handler Immobilien. Projektentwicklungen: VI-Engineers bei Entwicklung eines eigenen Quartiers im Seequartier Grafenwörth. Baurecht: Wiehag umf., u.a. bei Rahmenkaufvertrag mit amerikan. Swinerton Builders über Herstellung u. Lieferung von Holzkonstruktionen für nachhaltige US-Projekte; Vamed bau- u. architektenrechtl. zu ,Allgemeines Krankenhaus‘, Abwehr von Mehrkostenforderungen u. Durchsetzung von Honoraransprüchen; JP Immobilien u. Neumayer Projektmanagement jew. lfd. bau- u. architektenrechtl.; Kammer der Ziviltechnikerinnen, Architektinnen u. Ingenieurinnen Wien gutachterl. u. Vertretung bzgl. Verhandlungen der neuen Novelle zum Ziviltechnikergesetzes (ZTG) ggü. Wirtschaftsministerium u. Parlamentsausschuss. Lfd.: Haring-Gruppe, SMB Group, Schönhaus Immobilien, UBM-Gruppe, Internat. Campus Group, Science Tower, Breiteneder-Gruppe. Prozesse: Arge GP Parlament bzgl. Ansprüchen auf Mehrvergütung, Fristverlängerung etc.; ATP Innsbruck bei Honorarstreitigkeiten bzgl. Einkaufszentrumprojekt (in Slowenien); Ay-ka Bau lfd., u.a. bei Geltendmachung von Ansprüchen gg. Bauherren zu div. Bauvorhaben.