Müller Partner

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Aus ihrer Stärke im Baurecht heraus hat die Kanzlei eine vergaberechtliche Praxis entwickelt, die vor allem für Auftragnehmer arbeitet. Partner Dr. Bernhard Kall führt für Bieter regelmäßig verwaltungs- und zivilrechtliche Verfahren. Im Bausektor große Beachtung fand das VwGH-Verfahren zu Mischpreiskalkulationen, das das branchenübliche Vorgehen bestätigte. Unter den zivilrechtlichen Streitigkeiten sticht ein Schadenersatzverfahren heraus, in dem es um Ansprüche aus einer gerichtlich aufgehobenen Auftragsvergabe an einen Wettbewerber geht. Dass ein im Planungs- und Vergaberecht erfahrener Anwalt zu Schiefer wechselte, macht allerdings einen Neuaufbau des kleinen Teams nötig. Dabei setzt die Kanzlei auf die Anwärterebene.

Stärken

Vertretung in Nachprüfungsangelegenheiten.

Team

1 Eq.-Partner, 1 RAA

Schwerpunkte

Vergaberecht auf Auftragnehmerseite. Beratungschwerpunkt im Bausektor, daneben Medizintechnik. Sehr erfahren in gerichtl. Auseinandersetzungen.

Mandate

Vergaberecht: Bieter in VwGH-Verfahren um Zulässigkeit von Mischpreiskalkulationen in Ausschreibungen; Bieter bei Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen nach gerichtl. aufgehobener Auftragsvergabe an Wettbewerber im Gesundheitssektor; Bieter vergaberechtl. bei grenzüberschreit. Tunnelprojekt; Bieter in NPV zur Auftragsvergabe von Elektroinstallationsarbeiten; Bieter in NPV zur Vergabe von Straßenbeleuchtung durch Stadtgemeinde.