Jaufer

Graz

Bewertung

Die Kanzlei hat sich 2020 als Ausgründung von Scherbaum Seebacher gebildet. Zugpferd ist der angesehene Dr. Clemens Jaufer, den Wettbewerber unisono als designierten Nachfolger von Dr. Norbert Scherbaum sahen. Für entsprechend großes Erstaunen sorgte daher auch sein Weggang von der in der Steiermark zu den Marktführern zählenden Kanzlei. Die neue Einheit konzentriert sich voll und ganz auf die Beratung und Vertretung von Unternehmen in Krisensituationen. Prominente Mandate waren bisher die Schuldnervertretungen von Dirninger und ATB Spielberg. Neben Jaufer sind auch Partner Dr. Mario Leistentritt und Konzipient Alexander Painsi, die beide ebenfalls von Scherbaum Seebacher kommen, bereits im Markt renommiert. Es wird nun darauf ankommen, die ersten Erfolge der Kanzlei in ein stabiles Geschäft zu überführen. Wesentlicher Pfeiler dafür sind regelmäßige Bestellungen und ein verlässliches Team.

Oft empfohlen

Dr. Clemens Jaufer („einer der besten Insolvenzrechtler“, Mandant; „sehr präsent als Schuldnervertreter“, „hervorragend vernetzt“, „absoluter Insolvenzrechtsspezialist mit viel Know-how und Erfahrung“, Wettbewerber), Dr. Mario Leistentritt („sehr lösungsorientiert“, „aufstrebend“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, 2 RAA

Schwerpunkte

Insolvenzrecht, Sanierung u. Restrukturierung sowie Organ- u. Beraterhaftung. Branchenfokus: Anlagenbau, Handel, Produktion u. Automotive.

Mandate

Schuldnervertretungen: ATB Spielberg, Dirninger Rohrleitungsbau u. Montagegesellschaft, Baumgartner Mode & Schuh. Masseverwaltungen: Herbitschek Projekt, ST Security. Österr. Einzelhandelsunternehmen u. internat. Textilkonzern je bei finanzieller Umstrukturierung; ausländ. Banken bei finanziellen Restrukturierung von insolventen Unternehmen.