Zurück zu den Ausgaben

JUVE Magazin Heft März/April 2015

12,50 Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial: Der dritte Mann
  • Nachrichten: u.a. Wahlkampf: Die Präsidentschaftswahl der RAK Wien könnte zum Dreikampf werden.
  • Fünf Ausbildungsprogramme im JUVE-Check: Gut umsorgt Kanzleien investieren so stark wie noch nie in die Ausbildung ihrer Rechtsanwaltsanwärter. Die Unterschiede liegen im Detail: Freshfields etwa setzt auf Internationalität, Wolf Theiss organisiert sogar die Prüfungsvorbereitung intern.
  • Der JUVE-Gehaltsüberblick: Auf's Geld geschaut3.000 Euro – nur wenige Wirtschaftskanzleien in Österreich zahlen ihren Berufsanfängern ein Einstiegsgehalt jenseits dieser Grenze. Dennoch können Konzipienten auch 2015 mit hohen Gehältern rechnen.
  • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht / KapitalmarktrechtDie JUVE Rankings beleuchten die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen. Die vergangenen zwölf Monate zeigen, dass sich Bankcausen endgültig zum dominanten Marktthema entwickelt haben. Dies spülte auch Kanzleien jenseits der Top-Akteure in die Öffentlichkeit.
  • Deals
  • Editorial: Der dritte Mann
  • Nachrichten: u.a. Wahlkampf: Die Präsidentschaftswahl der RAK Wien könnte zum Dreikampf werden.
  • Fünf Ausbildungsprogramme im JUVE-Check: Gut umsorgt Kanzleien investieren so stark wie noch nie in die Ausbildung ihrer Rechtsanwaltsanwärter. Die Unterschiede liegen im Detail: Freshfields etwa setzt auf Internationalität, Wolf Theiss organisiert sogar die Prüfungsvorbereitung intern.
  • Der JUVE-Gehaltsüberblick: Auf's Geld geschaut3.000 Euro – nur wenige Wirtschaftskanzleien in Österreich zahlen ihren Berufsanfängern ein Einstiegsgehalt jenseits dieser Grenze. Dennoch können Konzipienten auch 2015 mit hohen Gehältern rechnen.
  • JUVE Ranking: Bank- und Finanzrecht / KapitalmarktrechtDie JUVE Rankings beleuchten die Marktposition von Österreichs Wirtschaftskanzleien und spezialisierten Boutiquen. Die vergangenen zwölf Monate zeigen, dass sich Bankcausen endgültig zum dominanten Marktthema entwickelt haben. Dies spülte auch Kanzleien jenseits der Top-Akteure in die Öffentlichkeit.
  • Deals

Jetzt JUVE Magazin bestellen!