Zurück zu den Ausgaben

JUVE Magazin Sonderausgabe: JUVE Karriere Österreich 2021

12,50 Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial

    Zukunft statt Zunft

  • Ausbildung und Karriere

    Back to the Office: Die Prioritäten bei der Wahl des Arbeitgebers haben sich bei jungen Juristen ­geändert. Auch weil einige Kanzleien im ­Umgang mit der Pandemie Schwachstellen ­offenbart haben. Ein Überblick zeigt, welche Kanzleien mit ihren Ausbildungskonzepten bei den Konzipienten punkten konnten.

  • JUVE Top 20 Arbeitgeber

    Der Wettbewerb um die besten Nachwuchstalente ist stärker denn je. Im Vergleich nach den Kriterien Gehalt, Ausbildungsangebote,Work-Life-Balance, Internationalität und vielem mehr wird deutlich, was die einzelnen Kanzleien den Konzipienten zu bieten haben.

  • Me too

    Risiken im eigenen Haus: Das traditionelle Machtgefüge in der meist von Männern ­dominierten Kanzleiwelt ist durch MeToo ins Wanken geraten. Inzwischen wird immer ­klarer, wie verbreitet sexuelle Belästigung ist und welche Konsequenzen in solchen Fällen gezogen werden müssen.

  • Werkzeug Stimme

    Stimmig: Dass im entscheidenden Moment einmal die Stimme versagt, kennt jeder. Damit souverän umzugehen und es in Zukunft zu verhindern, kann man lernen. Nun haben auch Kanzleien das Potenzial eines Stimm­trainings entdeckt, denn immer mehr Juristen ­fordern dies ein.

  • LL.M.-­Finanzierung

    Investition in die Zukunft: Einen LL.M. ­anzutreten ist auch eine Frage des Geldes. Die aufgerufenen Summen sind für Studenten insbesondere an den renommierten Law Schools in den USA oftmals nicht zu stemmen und die Finanzierung meist umständlich. Daher lohnt sich eine vorausschauende Planung.

Jetzt JUVE Magazin bestellen!