Zurück zu den Ausgaben

JUVE Rechtsmarkt Heft 01/2022

12,50 Euro

zzgl. Mwst. und Versandkosten

Inhalt

  • Editorial

    Vom Glück falscher Prognosen

  • Meinung

    Agieren statt Reagieren
    Die deutschen Traditionskanzleien setzen mit ihren drastischen Gehaltserhöhungen ein Zeichen der Stärke, meint Aled Griffiths.
    Loyalität durch Aufstieg
    Wie Kanzleien Beförderungen nutzen, um Leistungsträger zu halten. Ein Kommentar von Ludger Steckelbach.
    On the record
    Müssen Prozessfinanzierer stärker reguliert werden?

  • Massive Gehaltserhöhungen

    Gleiss, Hengeler, Poellath und andere greifen tiefer in die Tasche als je zuvor. Mit CMS Hasche Sigle legt auch die personell größte deutsche Kanzlei noch einmal etwas drauf.

  • Europäische Mission

    Andreas Steck, Deutschlandchef von Linklaters, wird Managing-Partner für Kontinentaleuropa.

  • Verleiht Flügel

    In der Public-Sector-Beratung arbeiten die Big-Four und andere MDP-Kanzleien fieberhaft an der besten Aufstellung für lukrative Mandate der öffentlichen Hand. Die Jagd auf den Branchenprimus PwC ist nach einem Strategiestreit eröffnet.

  • Der Vielfalt auf der Spur

    JUVE und die London School of Economics wollen herausfinden: Wer sind Deutschlands Anwälte?

  • Karrieresprung

    Erfahrungen sammeln im Ausland – das reizt Dominic Köstner nicht nur persönlich. Es ist auch ein wichtiger Baustein seiner Karriere.

  • Titel

    Habemus Partner*innen
    Ein coronabedingter Umsatzknick ist bei den meisten der JUVE-Top-50-Kanzleien ausgeblieben. Deshalb konnten sie den Blick nach vorne richten: Mit knapp 400 neuen Partnerinnen, Partnern und Counseln starteten die JUVE Top 50 ins neue Geschäftsjahr. Wer die neuen Leistungsträger sind und welche Details hinter diesen Zahlen stecken: JUVE hat genauer hingeschaut.

  • Einfach machen

    Der Gründergeist in der Anwaltsbranche ist ungebrochen. Bei den Spin-offs und Neugründungen des Jahres 2021 fallen zwei Dinge ins Auge: Legal Tech ist ein Thema. Und die Frauenquote unter den Gründern ist niedrig. Was sind die Hintergründe?

  • Wenn die Staatsmacht acht Mal klingelt

    Interne Ermittlungen entwickeln sich für Kanzleien immer häufiger zum Risikomandat. Derzeit steht Noerr wegen einer Investigation bei Continental massiv in der Kritik.

  • Deal des Monats

    Der US-Investor BlackRock verschafft dem Ladenetzbetreiber Ionity einen Energieschub. Dieses Infrastrukturinvestment ist gleich mehrfach rechtlich herausfordernd.

  • Geschäftsmodell in Gefahr

    Während der ersten Corona-Phase galt eines als bombensicher: Es wird massenhaft Pleiten geben. Entsprechend haben viele Kanzleien disponiert – haben sie sich vertan?

Jetzt JUVE Rechtsmarkt bestellen!