Zurück zu den Ausgaben

JUVE Rechtsmarkt Heft 01/2023

14,- Euro

je Heft oder E-Paper-Ausgabe (zzgl. MwSt. und ggfs. Versandkosten)

Inhalt

  • Editorial

    Neue Maßstäbe

  • Meinung

    Her mit den männlichen Role Models

    Warum männliche Vorbilder für die Frauenföderung genauso wichtig sind wie die weiblichen.

     

    Hartes Geld, weiche Faktoren

    Gehaltserhöhungen sind Allheilmittel, um die Associates bei der Stange zu halten. Auf Dauer wird das nicht funktionieren, zeigen Umfragen.

     

    On the record

    Sollen sich Private-Equity-Investoren an Kanzleien beteiligen dürfen?

  • Markt + Management

    Vorsichtige Annäherung

    Wirtschaftskanzleien und der Deutsche Anwaltverein tun sich traditionell schwer miteinander. Das neue Forum für Wirtschaftskanzleien soll die Gräben überbrücken.

     

    Zur Sache

    Sharon Robinette ist Inhouse-Juristin mit kenianischen Wurzeln. Ihr Weg zum Juraabschluss war sehr anders als der vieler Kolleginnen und Kollegen.

     

    Im Auge des/der Betrachtenden

    Ein Drittel der diesjährigen Beförderungen entfällt auf Frauen. Ist das viel oder wenig? Es ist beides, je nach Betrachtung. Und genau da beginnt die Gratwanderung für Kanzleien – und für JUVE.

  • Titel

    Plus Minus Null

    Die JUVE-Top-50-Kanzleien bleiben ­optimistisch. 15 Prozent mehr Partnerinnen, Partner und Counsel als im Jahr zuvor haben sie 2022 ernannt. Allerdings stagniert der Frauenanteil – trotz aller Diversity-Traininings und Karriere­programme. Wer die Neuen in den Partnerschaften sind und wie und wo sie arbeiten, hat JUVE auch in diesem Jahr wieder in Zahlen und Grafiken aufbereitet.

  • Personal + Karriere

    The sky is the limit

    Freshfields und Milbank haben eine neue Gehaltserhöhungsrunde gestartet – Milbank sogar mit einer neuen deutschen Rekordbezahlung für ­Berufseinsteiger.

     

    Karrieresprung

    Compliance ist das Business von Neupartnerin Katharina Humphrey. Sie ist auch die erste Partnerin bei Gibson Dunn in Deutschland.

     

    Für Geld oder für gute Worte

    Mit dem üppigen Gehalt ist der Nachwuchs in Kanzleien meist zufrieden. ­Allerdings reicht das oft nicht mehr aus, um die hohe Arbeits­belastung auszu­gleichen.

  • Recht + Praxis

    Regulierungsrecht sticht Kartellrecht

    Wer hat im Streit um Nutzungsentgelte von Bahntrassen das letzte Wort? Die Bundesnetzagentur will nicht, die Zivilgerichte dürfen nicht. Nun soll der EuGH zum zweiten Mal entscheiden.

     

    Deal des Monats

    Es gibt Streit um den Rettungsplan für den Krisenkonzern Adler.

     

    Wirtschaft im Trockendock

    Obwohl es vielen Unternehmen schlecht geht, gibt es wenige große Insolvenz­verfahren. Verwalter fürchten, dass damit die Probleme nur überdeckt werden und Chancen bei der Sanierung auf der Strecke bleiben.

Jetzt JUVE Rechtsmarkt bestellen!