Berlin

Orrick-Team entscheidet sich für Berwin Leighton Paisner

Ein Immobilienteam um die Partner Dr. Norbert Impelmann (55) und Dr. Albrecht von Breitenbuch (42) schließt sich zum Oktober Berwin Leighton Paisner an. Sie wechseln gemeinsam mit vier Associates von Orrick Herrington & Sutcliffe. Die US-Kanzlei hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, ihr Berliner Büro im Zuge einer weltweiten Strategieänderung zu schließen.

Teilen Sie unseren Beitrag
Norbert Impelmann
Norbert Impelmann

Mit den Zugängen baut Berwin Leighton ihr Berliner Büro deutlich aus. Mit ihnen wechseln die Associates Dr. Katharina von Rosenstiel, Dr. Ruben Pisal, Henning Bigalke und Maxim Gnatjuk. Berwin Leighton eröffnete vor vier Jahren ihre deutschen Büros in Frankfurt und Berlin mit vier auf Immobilienwirtschaftsrecht fokussierten Anwälten von Linklaters. Dazu gehörte der heutige Managing-Partner Roland Fabian in Frankfurt sowie Carsten Bremer in Berlin, der wie Impelmann ein Notariat hat. Zum Berliner Büro gehören nach den Zugängen des Teams 16 Anwälte.

Gerhard Pilger
Gerhard Pilger

Zum Oktober verstärkt sich die britische Kanzlei auch in Frankfurt. Als of Counsel stößt Gerhard Pilger (70) zum Team. Der Anwalt kommt aus einer eigenen kleinen Kanzlei, die sich nun auflöst. Er soll vor allem Tina Siebenhaar unterstützen, die kürzlich zur Notarin im Frankfurter Büro wurde.

Mit dem Weggang des Immobilienteams um Impelmann haben alle Anwälte aus dem Berliner Büro von Orrick Anschluss an eine andere Kanzlei in der Hauptstadt gefunden und sind nicht wie von der Kanzlei angeboten, an einen der verbleibenden Standorte gewechselt. Die Fokussierung von Orrick auf die Büros in Düsseldorf und München ist Teil einer weltweiten Strategieänderung, die eine Konzentration auf die Schwerpunktbereiche internationale M&A- und Technologietransaktionen sowie Dispute Resolution zum Ziel hat. Als Reaktion auf die Büroschließungen von Orrick in Berlin und Frankfurt verlässt auch das an beiden Standorten verankerte Vergaberechtsteam um Dr. Wolfram Krohn die Kanzlei und wechselt zu Dentons.

Orricks Immobilienrechtsexpertise schrumpft durch die Weggänge weiter. In Düsseldorf verbleibt Dr. Felix Schäfer, der M&A-Transaktionen in den Bereichen Energie und Infrastrukturprojekte begleitet und der erst im Mai von Graf von Westphalen dazu gekommen war. Zeitgleich hatte die Immobilienrechtspraxis den Weggang der National-Partnerin Annette Pospich zu verkraften. In Frankfurt hatte sich zudem im Juni der Immobilienrechtler Prof. Dr. Martin Meißner Reed Smith angeschlossen.Schon vor gut zwei Jahren hatte die Kanzlei in Düsseldorf ein neunköpfiges Immobilienrechtsteam an Heuking Kühn Lüer Wojtek verloren. Nach den Weggängen sind zum Jahresende bei Orrick noch 50 Berufsträger tätig.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Immobilien

Olswang bei Kauf des KölnTurms erneut an der Seite von Dream