Einstimmig gewählt

Solms Wittig ist neuer Präsident des BUJ

Der Bundesverband der Unternehmensjuristen hat einen neuen Präsidenten: Auf der gestrigen außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde Solms Wittig einstimmig ins Amt gehoben. Das Präsidium hatte den Chief Legal Officer und Chief Compliance Officer von Linde bereits vor einem Monat vorgeschlagen.

Teilen Sie unseren Beitrag
Solms Wittig
Solms Wittig

Wittig ist seit gut drei Jahren in seiner jetzigen Position und leitet ein Team von rund 100 Juristen. Weitere Stationen seiner Laufbahn waren Siemens, die Deutsche Bank und Hogan Lovells.

Nach seiner Wahl definierte Wittig als vorrangige Ziele, das anlaufende Gesetzgebungsverfahren voranzutreiben, mit dem die gesetzliche Anerkennung der Syndikusanwälte erreicht werden soll. Zudem soll der fachliche Austausch vor allem auf regionaler Eben intensiviert werden.

Der Verband musste einen neuen Präsidenten suchen, nachdem bekannt wurde, dass Amtsinhaberin Elisabeth Roegele ab Mai nicht mehr länger als Unternehmensjuristin tätig ist. Roegele führte den Verband seit Herbst 2013 und investierte viel Zeit und Energie in die Debatte um den Status der Syndizi. Sie übernimmt in wenigen Tagen das Amt der Exekutivdirektorin bei der BaFin.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Personalrochade

BUJ-Präsidentin und Deka-Chefjuristin Roegele geht zur BaFin