Finanzaufsicht

BaFin ordnet Zuständigkeiten im Direktorium neu

Die Finanzaufsicht Bafin sortiert ihr Direktorium neu. Der bisher für den Bereich Abwicklung zuständige Exekutivdirektor Thorsten Pötzsch übernimmt von nun an den Bereich Wertpapieraufsicht. Pötzsch folgt in dieser Funktion auf die ehemalige Bafin-Vizepräsidentin Elisabeth Roegele, die wie der damalige Bafin-Präsident Felix Hufeld ihren Posten im Zuge des Wirecard-Skandals räumen musste.

Teilen Sie unseren Beitrag
Thorsten Pötzsch
Thorsten Pötzsch

Pötzschs Fachbereich im BaFin-Direktorium, zu dem auch der Kampf gegen Geldwäsche zählt, übernimmt zum November Birgit Rodolphe, die von der Commerzbank zur Finanzaufsicht wechselt.

Der neue BaFin-Präsident Mark Branson, der zuvor die Schweizer Finanzaufsicht Finma führte, will die Modernisierung der Finanzaufsichtsbehörde vorantreiben. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD), dem die Bafin untersteht, hatte nach dem Wirecard-Skandal eine Reform der Behörde auf den Weg gebracht. Die Aufsicht mit Sitz in Bonn und Frankfurt soll schlagkräftiger werden.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Verfahren Vorwurf Rechtsmissbrauch

Finanzministerium und BaFin verlieren Streit mit Anlegeranwälten

Verfahren Wirecard

Abwehrlinien zu Anlegerklagen gegen EY und BaFin formieren sich