Frankfurt

Clifford Chance holt erfahrenen Kapitalmarktrechtler von Sullivan

Im Mai wechselt der Kapitalmarktrechtler Philipp Klöckner von Sullivan & Cromwell als Partner zu Clifford Chance. Der 37-Jährige bisherige Senior Associate soll zusammen mit Cliffords renommiertem ECM-Experten Dr. George Hacket deren Praxis weiter ausbauen. Zudem fehlte der Praxis neben dem US-Anwalt Hacket bereits lange ein nach deutschem Recht qualifizierter ECM-Partner.

Teilen Sie unseren Beitrag
Philipp Klöckner
Philipp Klöckner

Hackets Team war in den vergangenen Monaten an zahlreichen – auch großvolumigen – Kapitalmarkttransaktionen beteiligt, beispielsweise für Symrise am Kauf des US-Unternehmens ADF/IDF mit dazugehöriger Kapitalerhöhung und beim Gang des Biotechnologieunternehmens Marinomed an die Wiener Börse. Auch die Rekordanleihe von Volkswagen über 12,5 Milliarden Euro im vergangenen Herbst fällt in Hackets Verantwortung.

Klöckner war seit 2009 bei Sullivan und gehörte dort zum Team des bekannten Kapitalmarktrechtlers Dr. Carsten Berrar. In dessen bestens ausgelasteter ECM-Praxis konnte Klöckner umfangreiche Erfahrungen bei öffentlichen Übernahmen, Börsengängen und Kapitalerhöhungen sammeln. Außerdem zählt kapitalmarktrechtliche Compliance und Beratung zu Gesellschaftsrecht und Corporate Governance zu seinen Kompetenzen.

Mit Klöckners Zugang will sich Clifford vor allem an den Übergängen der Corporate-Praxis verstärken, „insbesondere an den Schnittstellen zu M&A-, Real Estate- und Private Equity-Transaktionen, etwa in der Gestaltung von Dual Track-Verfahren bei Unternehmens- oder Portfolioverkäufen“, so Hacket. Auch der Zugang des M&A-Partners Dr. Markus Stephanblome Ende 2017 von White & Case fällt in dieses Beratungsgebiet. Cliffords Kern-Kapitalmarktpraxis zählt nun 15 Berufsträger, zu der neben dem US-qualifizierten Hacket auch der DCM-Partner Sebastian Maerker und der auf strukturierte Finanzierungen spezialisierte Partner Dr. Oliver Kronat zählen. Die US-qualifizierte Counsel Barbora Moring aus dem ECM-Team um Hacket verließ die Kanzlei im Herbst 2018.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Deals Kapital für US-Zukauf

MDax-Konzern Symrise vertraut wieder auf Clifford

Österreich Deals Biotech

Marinomed geht mit Clifford und Herbst Kinsky an die Börse

Deals Rekordanleihe

VW holt sich mit Clifford Chance 12,5 Milliarden Euro

Deals Im Ziel

Hochtief-Joint-Venture kauft mit Freshfields, Gleiss und Clifford Autobahnbetreiber Abertis

Deals Premiere

Linklaters und Clifford bringen China-Aktien an die Ceinex