Gewerblicher Rechtsschutz

Langjähriger Taylor Wessing-Partner jetzt selbstständig

Mitte März hat Alexander Haudan das Düsseldorfer Büro von Taylor Wessing verlassen und unter eigenem Namen eine Kanzlei eröffnet. Der 47-Jährige war über 14 Jahre in der IP-Praxis von Taylor Wessing tätig, seit 2000 als Partner. Er ist im Markt vor allem als Wettbewerbsrechtler bekannt.

Teilen Sie unseren Beitrag
Alexander Haudan
Alexander Haudan

Haudan war im November 1997 als Associate zu der Vorgängerkanzlei von Taylor Wessing gekommen. Zuvor hatte er zwei Jahre bei der Luther-Vorgängerin Freihalter Krüger & Partner gearbeitet. In der großen IP-Praxis von Taylor Wessing war er zuletzt vor allem im Wettbewerbs- und im Urheberrecht tätig. Unter anderem betreute er 2007 mehrere Hersteller von Computerdruckern in einem Prozess um Urheberrechtsabgaben (mehr…). Unter eigener Flagge will Haudan künftig auch wieder die Arbeit im Markenrecht ausbauen. Der IP-Rechtler ist für seine Mandanten gleichermaßen in der Beratung sowie in der Prozessführung tätig.

Die Trennung von Taylor Wessing erfolge einvernehmlich. „Die Zunahme der Mandatskonflikte und die organisatorischen Rahmenbedingungen der internationalen Sozietät haben mich zum Schritt in die Selbständigkeit bewogen“, sagte Haudan. „So kann ich meine Mandanten mit größtmöglicher Flexibilität und ganz individuell beraten und vertreten. Die Resonanz auf die Gründung von Haudan IP zeigt mir, dass meine Mandanten diesen Schritt begrüßen und der Markt auf kleinere Kanzleien sehr positiv reagiert.“

„Wir bedanken uns bei Alexander Haudan für die erfolgreiche Zusammenarbeit und wünschen ihm für die private wie berufliche Zukunft alles Gute“, sagte der Münchner Partner Thomas Raab, Leiter des Bereichs Marken & Design. Die gesamte deutsche IP-Praxis von Taylor Wessing umfasst 65 Berufsträger.

Artikel teilen