Compliance

GvW wächst mit einem Compliance-Experten in Düsseldorf

GvW Graf von Westphalen bekommt erneut Verstärkung: Mit Compliance-Spezialist Carsten Beisheim (58) baut die Mittelstandskanzlei ihr Beratungsportfolio an ihrem Düsseldorfer Standort weiter aus. Zugleich wird der neue Equity-Partner auch am jüngsten, erst vor einem Jahr eröffneten, Standort der Kanzlei in Stuttgart tätig sein. Bisher hat er im Werhahn-Konzern die Bereiche Recht, Compliance und Datenschutz geleitet.

Teilen Sie unseren Beitrag

Vor seiner Zeit bei der Werhahn-Gruppe war Beisheim viele Jahre Chefsyndikus und Chief Compliance Officer beim börsennotierten Finanzdienstleistungskonzern Wüstenrot & Württembergische. Er bringt aber auch Erfahrung aus einer internationalen Großkanzlei mit: Ab 2017 war er drei Jahre lang Leiter der Compliance-Praxis bei Bird & Bird.

Bei GvW wird es sich vor allem mit der praxis- und branchenübergreifenden Beratung zu Compliance-Themen, Corporate Governance sowie der Durchführung interner Ermittlungen oder Audits befassen. Zugleich wird der 58-Jährige Teil des neu aufgesetzten ESG-Teams bei GvW.

GvW setzt mit dem jüngsten Zuwachs ihre kontinuierliche Wachstumsstrategie fort, die insbesondere zum Ziel hat, den Full-Service-Anspruch der Kanzlei weiter zu komplettieren und Beratungsbereiche strategisch zu verstärken. So stieg ebenfalls zum Oktober Strafrechtler Thomas Schmucker bei GvW ein. Er kam von Ebner Stolz. Bereits im Sommer hatte GvW ein großes Team von Beiten Burkhardt an Bord genommen, um die Praxen Energie, Patent und IT nennenswert zu erweitern.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema