Kanzlei-Compliance

Heuking holt Spezialistin von HSBC

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat zum September die Position Head of Compliance geschaffen. Dafür gewann sie Shiye Luo-Forst. Die Juristin war bisher Compliance Officer und Head of Financial Crime Compliance/Sanctions bei HSBC Trinkaus & Burkhardt in Düsseldorf.

Teilen Sie unseren Beitrag
Shiye Luo-Forst
Shiye Luo-Forst

Heuking folgt damit einem Trend unter Anwaltskanzleien. Die Idee dahinter ist, das Team für interne Compliance nicht mehr an einen Partner zu binden, sondern es organisatorisch ebenso wie andere wichtige Business Services mit einer eigenen Leitung zu versehen. Damit trägt die Kanzlei der steigenden Bedeutung von Kanzlei-Compliance, unter anderem bei Geldwäsche und Interessenkonflikten, Rechnung.

Die Juristin Shiye Luo-Forst war bereits fünf Jahre lang bei HSBC mit Compliance und insbesondere auch Geldwäschebekämpfung befasst. Zuvor arbeitete sie fünf Jahre als Beraterin bei PricewaterhouseCoopers an der Schnittstelle zu Compliance-Themen. Zukünftig wird sie Leiterin eines dreiköpfiges Teams, das auch bisher schon in der Abteilung gearbeitet hat.

Auf Managementebene sind weiterhin Partner Dr. Johan Schneider in Hamburg und der Leiter der wirtschaftsstrafrechtlichen Praxis, Dr. André-Marcel Szesny in Düsseldorf, für die kanzleiinterne Compliance zuständig.

„Wir freuen uns, mit Frau Luo-Forst eine erfahrene Compliance-Expertin gefunden zu haben, die die Schnittstelle zwischen dem Compliance-Team und der Anwaltschaft ausfüllt und uns bei der Bewältigung der zunehmenden regulatorischen Anforderungen voranbringen wird“, sagt Schneider. Auf die sich verschärfende Regulierung der anwaltlichen Arbeit haben auch andere Kanzleien bereits reagiert. So hatte Taylor Wessing zuletzt ebenfalls eine vergleichbare Position neu geschaffen und Dr. Henry Weiser von KPMG geholt.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Compliance-Funktion

Taylor Wessing baut interne Strukturen mit KPMG-Experten aus