München

Norton Rose holt IT-Rechtler dazu

Norton Rose Fulbright hat ihre Technologiepraxis ausgebaut. In München kam Mitte Juli Markus Müller (43) als of Counsel dazu. Der IT-und Vertragsrechtler kam von der örtlichen Sozietät rbi Rechtsanwälte, wo er als Salary-Partner tätig war.

Teilen Sie unseren Beitrag
Markus Müller
Markus Müller

Müller, der seine juristische Laufbahn bei Deloitte begonnen hatte, war zunächst als Unternehmensjurist bei Siemens und Nokia Siemens Networks tätig, bevor er sich 2012 als angestellter Rechtsanwalt und Mediator der Kanzlei rbi anschloss. In den letzten Jahren betreute er vor allem IT-Outsourcing-Projekte.

Bei Norton Rose gehört Müller nun zu dem Technologie-Team, das in Deutschland von Jamie Nowak geleitet wird und das noch weiter ausgebaut werden soll. Die Kanzlei kann gerade am Münchner Standort wieder Zuwachs gebrauchen, schließlich verabschiedete sich dort ein großes Team um den Seniorpartner Dr. Alexander von Bergwelt, um für Dentons ein Büro zu eröffnen. Zudem hatte im Mai in Hamburg der IT-Rechtler Dr. Lutz Schreiber (44) die Kanzlei verlassen. Der of Counsel wechselte nach einem Jahr bei Norton Rose als Counsel ins Hamburger Eversheds-Büro.

Die Kanzlei rbi, die 2012 von ehemaligen Siemens-Juristen gegründet wurde und vor allem mittelständische Mandanten hat, verfügt nach dem Weggang von Müller noch über fünf Berufsträger.

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema

Markt und Management Doppelte Verstärkung

Norton Rose holt Quereinsteiger in München und Frankfurt

Markt und Management Servus, Norton Rose

Senior Partner von Bergwelt eröffnet mit Team für Dentons in München