München

Team von Toth-Feher & Partner schließt sich MDP Röver Brönner an

Die expansive Berliner Wirtschaftsprüfer- und Anwaltskanzlei RöverBrönner ist ab jetzt auch mit einem Büro in München vertreten. Vier Partner sowie zwei Associates von Toth-Feher & Partner schließen sich der multidisziplinären Einheit an. Damit sind 37 Anwälte unter den 120 Berufsträgern der RöverBrönner-Gruppe. Toth & Feher & Partner existiert damit als Sozietät nicht mehr. Namenspartner Dr. Geza Toth-Feher schließt sich RöverBrönner nicht an und fokussiert sich künftig wieder auf nichtanwaltliches Geschäft etwa im Beteiligungsmanagement.

Teilen Sie unseren Beitrag

Robert Abt, Dr. Oliver Beyer, beide 2007 Gründungspartner von Toth-Feher, sowie der weitere Partner Dariush Ghassemi-Moghadan werden ebenso wie Nikolaus Röver, Horst Beck und Gregor Kunz auch bei RöverBrönner Partner. Zudem kam Ralf Baumann von der Hypothekenbank in Essen AG, die im vergangenen Jahr mit der Eurohypo AG zusammengelegt worden war. Baumann hatte dort als Direktor das Berliner Büro geleitet. Die bisher bei Toth-Feher tätigen Anwälte werden wie schon in der Corporate-Boutique auch in ihrer neuen Kanzlei weiterhin vorwiegend bei M&A-Transaktionen betreuen.

Robert Abt (35), sagte: „Wir wurden auch von amerikanischen Kanzleien angesprochen; wir wollten aber unsere Mandantenbasis Richtung deutscher Mittelstand verbreitern. Das ist vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen Lage unseres Erachtens das Segment, indem es in den kommenden 24 Monaten vornehmlich zu M&A-Aktivitäten kommen wird.“

Der RöverBrönner Gruppe schloss sich gleichzeitig die Beteiligungsgesellschaft Queensdale Capital AG an, in deren Verwaltungsrat Anwälte aus dem Münchner Büro von Toth-Feher sind, darunter Dariush Ghassemi-Moghadam (45). Er war erst zum März 2008 bei Toth-Feher eingestiegen. Zuvor verantwortete er bei der Berlin-Hannoverschen Hypothekenbank, einer Tochter der Landesbank Berlin die Ressorts Controlling und Finanzen.

Queensdale Capital wird in die RöverBrönner Corporate Finance GmbH eingegliedert. Bei Toth-Feher & Partner war darüber hinaus ein Großteil der Anwälte auch bei der Investmentberatungsgesellschaft CB Equity Partners (CBE) tätig. Das Münchner Büro von RöverBrönner dürfte sich jedoch vorwiegend auf anwaltliche Beratung fokussieren.

Für den Berliner Partner Prof. Dr. Jens Poll, ist die Eröffnung in München „für

RöverBrönner zwei Jahre nach der Fusion zwischen Röver & Partner und Brönner

der nächste logische Schritt zur strategischen Positionierung als nationale multidisziplinäre Partnerschaft.“ Ende April 2007 hatten sich im Zuge der Fusion der Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgruppen Röver und Brönner auch die angeschlossenen Rechtsanwaltsgesellschaften zusammengeschlossen.

Erst zum Jahreswechsel hatte die Einheit auch ein Büro in Frankfurt eröffnet. Dafür schloss sich ein Team von zwölf Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern von hmp Hardorp Müller & an, zudem wechselten zwei im Berliner Büro von RöverBrönner tätige Anwälte nach Frankfurt. Die Anwälte von RöverBrönner sind bislang vor allem von Berlin und Potsdam aus tätig. Hier arbeiten mehr als 30 Berufsträger für die Sozietät.

Dr. Geza Toth-Feher, der auch nach der Eröffnung seiner Sozietät neben seiner Arbeit als Anwalt Geschäftsführer der von CBE blieb, geht wieder nicht-anwaltliche Wege.

„Wir haben daher bereits vor einiger Zeit, im Herbst letzten Jahres, beschlossen, die Kombination von CB Equity Partners und Toth-Feher & Partner langsam herunterzufahren und dabei auch die Anwälte auch aus der CBE zu nehmen“, so Toth-Feher.

„Ich konzentriere mich jetzt auf den Ausbau von CBE. Wir haben neben London und München jetzt ein drittes Büro in Hamburg und haben bereits zwei erfahrene Investmentbanker zu weiteren Partnern bei CBE ernannt.“ (Aled Griffiths)

Artikel teilen