München

Neue Kanzlei Harder Sedlmeier Weitzel geht an den Start

Im Münchner Markt gibt es seit Anfang Juli eine neue Wirtschaftskanzlei: Harder Sedlmeier Weitzel Rechtsanwälte ist fokussiert auf IT-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht. Gründer sind die IT-Experten Bernd Harder (72) und Dr. Christian Weitzel (57), zwei ehemalige Partner von Büsing Müffelmann & Theye, und Dr. Johannes Sedlmeier (46) aus der Arbeitsrechtskanzlei Dr. Janicki & Kollegen.

Teilen Sie unseren Beitrag
Bernd Harder

Harder, ein ehemaliger Syndikus von Langnese und Digital Equipment, war Inhaber der IT-rechtlichen Boutique Harder, bevor er sich 2008 Büsing Müffelmann & Theye anschloss. Für sie baute er den Münchner Standort auf. Dort kam ein Jahr später Weitzel an Bord, der vom Zahlungsdienstleister Giesecke & Devrient ebenfalls Corporate- und Inhouse-Erfahrung einbrachte und bei Büsing viele Jahre die Praxisgruppe IT leitete.

Christian Weitzel

Harder und Weitzel verließen Büsing bereits im Herbst 2020. Dass sie ihre neue gemeinsame Sozietät erst in diesem Jahr starten, könnte auch daran liegen, dass nach JUVE-Informationen die Rechtsanwaltskammer München Stellungnahme-Anfragen vom Landgericht zu Neugründungen von Partnerschaftsgesellschaften derzeit nur sehr zeitverzögert bearbeitet.

Johannes Sedlmeier

Der dritte Harder Sedlmeier Weitzel-Gründer, Sedlmeier, war von 2008 bis 2022 bei der Arbeitsrechtskanzlei Dr. Janicki & Kollegen in München als angestellter Anwalt tätig. In ihrer neuen Einheit wollen die Gesellschafter weiterhin Datenschutz- und IT-Outsorcing-Projekte begleiten sowie Firmeninhaber im Gesellschafts- und Arbeitsrecht beraten. Daneben wollen sie ihre Lehrtätigkeiten an Universitäten und die rechtspolitische Arbeit in Verbänden und Vereinen fortsetzen. 

Büsing plant Neustart in München

Büsing musste 2020 in München alle Equity-Partner ziehen lassen. Auch der Medienrechtler Dr. Jürgen Wente entschloss sich damals, unter eigener Flagge weiterzuarbeiten. Seitdem pendeln mehrere Berufsträger nach München, um das süddeutsche Geschäft fortzuführen, das vor allem von mehreren Mittelständlern in Oberbayern und Franken kommt: Der Berliner Arbeitsrechtspartner Dr. André Sayatz, der Frankfurter Gesellschaftsrechtler Dr. Marcus Herrmann und der Compliance-Experte Alexander Gruner sind regelmäßig in München, ebenso wie die Private Clients-Beraterin Dr. Katharina Garbers-von Boehm. Sie steht beispielsweise dem Enkelsohn des Malers Hans Purrmann in einem kunstrechtlichen Streit zur Seite.

Den personellen Ausbau vor Ort treibt seit April Counsel Jan Dirkwinkel voran. Büsing ist mit mehreren Quereinsteigern und Associates im Gespräch, heißt es, und möchte langfristig in München eine Teamstärke wie in Frankfurt erreichen, wo sie rund zehn Berufsträger zählt. Auch im Norden Deutschlands gab es zuletzt Veränderungen bei Büsing. Im Frühjahr löste sich der Bremer Standort weitestgehend auf. Mehrere ehemalige Partner gründeten eine eigene Kanzlei, weitere wechselten zu Wettbewerbern.

Bei der Arbeitsrechtskanzlei Dr. Janicki & Kollegen, die auch Schnittstellenthemen beispielsweise zum Gesellschafts- und Dienstvertragsrecht abdeckt, arbeiten nach dem Weggang von Sedlmeier neben Namenspartner Dr. Jörg Janicki noch zwei weitere Berufsträger.

                                            

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema