Wirtschaftsstrafrecht

Osborne Clarke holt Dentons-Partner

Zum Jahreswechsel wagte sich Osborne Clarke auf neues Terrain: Sie gewann von Dentons den Wirtschafts- und Steuerstrafrechtler Dr. Lars Kutzner (47) für ihr Berliner Büro. Damit erweitert Osborne Clarke ihr Beratungsangebot im Bereich Disputes & Risk um einen neuen strategischen Bereich.

Teilen Sie unseren Beitrag
Lars Kutzner

Kutzner hat sich in den vergangenen Jahren neben dem Wirtschafts- und Steuerstraf- auch auf das Kapitalmarktstrafrecht fokussiert und beriet zur Implementierung von Compliance-Management-Systemen und bei internen Untersuchungen. Zu seinen Mandanten zählen Unternehmen genauso wie Vorstände, Aufsichtsräte und Führungskräfte, die er gegenüber Aufsichts- und Steuerbehörden, Staatsanwaltschaften und Gerichten vertrat. Die Sektoren Financial Services, Technologie, Medien und Kommunikation (TMC) sowie Retail & Consumer sind seine Spezialgebiete.

Nach seinem Studium stieg Kutzner zunächst bei Flick Gocke Schaumburg in Berlin ein und wechselte drei Jahre später zu PwC Legal, wo er zuletzt als Partner die steuer- und wirtschaftsstrafrechtliche Praxis leitete. Nach gut sieben Jahren ging er als Equity-Partner ins Frankfurter Büro von Noerr und arbeitete dort im Compliance-Team von Dr. Thorsten Fett.

Spezialgebiet Tax Compliance

Kutzner kümmerte sich bei Noerr vor allem um die Steuer-Compliance sowie die internationalen Compliance-Beratung. Nach vier Jahren, im Frühjahr 2019, wechselte er zu Dentons, wo er Co-Leiter der deutschen Compliance-Praxis wurde. Dort beriet er etwa ein Versorgungsunternehmen zu einem Tax-Compliance-Management-System bezüglich Auslandseinsätzen oder auch einen Modekonzern bei der Durchsetzung von Organhaftungsansprüchen. 

Zu Dentons Compliance-Praxis zählen rund 40 Berufsträger, die eng mit der europäischen und weltweiten Praxis kooperieren. Die Praxisgruppenleitung übernimmt künftig Judith Aron, die bereits als Co-Head Compliance die europäische Ebene verantwortet, gemeinsam mit dem bisherigen Co-Leiter der deutschen Praxisgruppe Dr. Christian Schefold.

Wachstumsfeld Compliance

Osborne Clarke, die Erfahrung mit Post-M&A-Litigation und D&O-Fällen hat, will mit dem Zugang Kutzners ein neues Kapitel aufschlagen: „Damit ist uns ein wichtiger Schritt zur weiteren Diversifikation unserer Disputes & Risk-Praxis gelungen. Denn betroffene Unternehmen verzichten in Compliance-Fällen mittlerweile nicht mehr darauf, gleich auch anerkannte Strafrechtler mit ins Boot zu holen“, sagt Carsten Schneider, Managing Partner der Sozietät in Deutschland.

 

 

Artikel teilen

Lesen sie mehr zum Thema